KochboxenGeschenkgutschein
Tomatiges Tikka Masala Curry
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Tomatiges Tikka Masala Curry

Tomatiges Tikka Masala Curry

mit Blumenkohl, Kichererbsen und Korianderreis

Indische Currys sind nicht zu Unrecht so beliebt: Ihre bunten Farben und exotischen Gewürze sorgen für ordentlich Abwechslung auf deinem Teller. Diese Variante des klassischen Tikka Masalas, dessen tomatige Soße übrigens von der englischen Küche inspiriert wurde, genießt du mit Blumenkohl und Kichererbsen. Ein fluffiger Korianderreis ist dabei die perfekte Beilage. Lass es dir schmecken!

Tags:
Vegetarisch
Zuerst essen
Allergene:
Milch (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach

Zutaten

Portionsgröße

25 g

Tikka-Masala-Paste

250 ml

Kokosmilch

400 g

Blumenkohl

2 Stück

Karotte

1 Stück

Zwiebel

150 g

Jasminreis

5 g

Koriander

5 g

Petersilie

1 g

Limette, gewachst

1 Dose

Kichererbsen

20 g

Butter

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

1 Dose

stückige Tomaten

1 Stück

Knoblauchzehe

35 g

Frühlingszwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

300 ml

heißes Wasser*

1 Esslöffel

Öl

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)4263 kJ
Energie (kcal)1019 kcal
Fett47 g
davon gesättigte Fettsäuren28 g
Kohlenhydrate111 g
davon Zucker27 g
Eiweiß29 g
Salz4 g

Zubereitung

Jasminreis kochen
1

Wasche Gemüse, Obst und Kräuter ab. Zum Kochen benötigst Du 1 Sieb, 1 kleinen Topf und 1 große Pfanne.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

Gemüse vorbereiten
2

Karotten schälen, längs halbieren und schräg in feine Halbmonde schneiden. Blumenkohl in kleine Röschen aufteilen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken.

Kichererbsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen, bis es klar durchläuft.

Gemüse anbraten
3

In einer großen Pfanne1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* erhitzen [bei 3 und 4 Personen 2 Pfannen verwenden]. Gehackte Zwiebel und Knoblauch darin ca. 3 Min. glasig dünsten. Karottenhalbmonde, Blumenkohlröschen und Kichererbsen zugeben und ca. 5 Min. scharf anbraten.

Curry köcheln
4

25 g [37 g | 50 g] Tikka-Masala-Paste (Achtung: scharf!) zufügen und ca. 1 Min. unter Wenden weiterbraten, bis alles fein duftet. Mit stückigen Tomaten und Kokosmilch ablöschen und 5 – 8 Min. offen einköcheln lassen, bis das Gemüse weich und die Soße dick ist. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

TIPP: Falls das Curry zu dickflüssig wirkt, etwas Wasser hinzufügen.

Korianderreis zubereiten
5

Blätter von dem Koriander und der Petersilie abzupfen und beides getrennt voneinander grob hacken.

Limette in Spalten schneiden. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Jasminreis nach der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und Butter und gehackten Koriander untermischen.

Anrichten
6

Tikka-Masala-Curry vom Herd nehmen, Limettenspalte nach Geschmack dazupressen und mit Salz* abschmecken. Korianderreis auf Teller verteilen und Curry dazu anrichten. Mit gehackter Petersilie und Frühlingszwiebelringen toppen und mit Limettenspalten genießen.

Guten Appetit!