HelloFresh
topBanner
Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

Avocado, mariniertem Gemüse und Sushi-Reis

Weiterlesen

Bowl-Rezepte sind voll im Trend – und zwar zurecht! Denn so kannst Du Deinen vegetarischen Sushi Bowl-Genuss ganz nach Deinem eigenen Geschmack anrichten. Deine Optionen? In Knoblauch, Sesamöl und Knoblauch glasierter Tofu. Reichhaltige Avocado, frische Gurke und Karotte. Und für eine freie Nase haben wir Dir eine Wasabi-Mayonnaise mitgebracht. Guten Appetit!

Tags:VegetarischNeuentdeckungZuerst essen
Allergenen:SchwefelWeizenSojaSesamSenfEiMilch

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Sushireis

12 ml

Weißweinessig

(EnthältSchwefel, Weizen)

1 Stück

Gurke

40 ml

Sojasoße

(EnthältWeizen, Soja)

1 Esslöffel

Sesamöl

(EnthältSesam)

1 Stück

Karotte

2.5 g

Wasabi-Paste

(EnthältSenf)

10 g

eingelegter Ingwer

20 ml

Mayonnaise

(EnthältEi, Milch)

1 Stück

Avocado

2 g

Schwarzkümmel

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

250 g

Tofu

(EnthältSoja)

30 ml

Hoisin-Soße

(EnthältSoja, kann Spuren von Allergenen enthalten)

½ Stück

Knoblauchzehe

10 g

Sesam

(EnthältSesam)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

225 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3284 kJ
Energie (kcal)785 kcal
Fett40.0 g
davon gesättigte Fettsäuren7.0 g
Kohlenhydrate81 g
davon Zucker15.0 g
Eiweiß27 g
Salz5.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche das Gemüse ab. Zum Kochen benötigst Du 1 Sieb, 1 großen Topf (mit Deckel), 1 große Schüssel, 1 Knoblauchpresse, 1 Backblech mit Backpapier, 1 Gemüsereibe und 1 kleine Schüssel.

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor und erhitze Wasser im Wasserkocher.

Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einem großen Topf Wasser* mit etwas Salz* zum Kochen bringen, dann Reis und Sesam einrühren. Einmal aufkochen lassen und Deckel aufsetzen. Bei niedriger Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen. Anschließend Topf vom Herd nehmen und den Reis 20 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Tofu in 1 cm dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen. In eine große Schüssel Hoisinsoße und 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Sesamöl geben, Knoblauch hineinpressen und Tofuscheiben damit marinien. Tofuscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Schüssel für Schritt 3 aufheben.

3

Gurke schräg in lange, dünne Scheiben schneiden. Karotte schälen und ebefalls in lange, dünne Stifte schneiden.

Eingelegten Ingwer fein hacken. Gurkenscheiben, Karottenstifte und Ingwer in der großen Schüssel aus Schritt 2 vermengen und mit Salz* abschmecken. In einer kleinen Schüssel Mayonnaise und Wasabipaste miteinander verrühren.

4

Tofu im Ofen für 10 Min. backen.

5

Sobald der Reis fertig gezogen ist, vorsichtig den Weißweinessig unter den Reis heben. Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleich mithilfe eines Esslöffels herauslösen. Avocado in Streifen schneiden.

6

In einem tiefen Teller oder einer Schüsseln Reis auf die eine Seite geben und Tofu, Karotten-Gurken-Salat und Avocado getrennt voneinander auf der anderen Seite anrichten. Bowl mit ein paar Klecksen Wasabimayonnaise toppen, mit Schwarzkümmel bestreuen und die Sojasoße separat dazu reichen.

Itadakimasu! Das heißt „Guten Appetit“ auf Japanisch.