HelloFresh
topBanner
Pikant-feurig marinierte Rindersteaks

Pikant-feurig marinierte Rindersteaks

mit cremigem Kartoffelstampf und Zucchini

Weiterlesen

Wie so oft liegt das Geheimnis in den Gewürzen! Wir verfeinern darum heute die Sojasoße Deiner Marinade mit einer angenehmen Ingwer-Chili-Schärfe und sorgen so für eine wahre Geschmacksüberraschung! Das saftig-zarte Rindersteak wird begleitet von einem cremigen Kartoffelstampf, der mit dem Zucchinigemüse für ausreichend Ballaststoffe und unvergessliche Genussmomente sorgt. Lass es Dir schmecken!

Tags:leichter GenussNeuentdeckung
Allergenen:SojaWeizenMilch

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

500 g

Kartoffeln

½ Stück

rote Chilischote

20 g

Ingwer

20 ml

Sojasoße

(EnthältSoja, Weizen)

2 Stück

Rindersteak

½ Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Frühlingszwiebel

½ g

Muskatnuss, gemahlen

Was Du zu Hause haben solltest

1.5 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

½ Esslöffel

Butter*

(EnthältMilch)

50 ml

Milch*

(EnthältMilch)

½ Esslöffel

Honig*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2435 kJ
Energie (kcal)582 kcal
Fett27.0 g
davon gesättigte Fettsäuren9.0 g
Kohlenhydrate51 g
davon Zucker12.0 g
Ballaststoffe6 g
Eiweiß35 g
Salz3.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Fleisch ab und tupfe das Fleisch mit Küchenpapier trocken. Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du außerdem 1 kleine Schüssel, 2 große Pfannen, 1 großen Topf, eine Gemüsereibe, einen Kartoffelstampfer und ein Sieb.

Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln oder halbieren. In einen großen Topf reichlich heißes Wasser füllen, salzen und einmal aufkochen lassen. Kartoffel-viertel zugeben, Hitze reduzieren und Kartoffelviertel 15 – 20 Min. weich garen.

2

Chili halbieren, Kerne entfernen und Chilihälften fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. In einer kleinen Schüssel gehackten Chili (Vorsicht: scharf!), geriebenen Ingwer, ½ der Sojasoße und Öl* verrühren. Rindersteaks in dieser Marinade wenden und kurz darin ziehen lassen.

3

Knoblauch abziehen und fein hacken. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs halbieren und in ca. 1 cm dicke Halbmonde schneiden. Weißen Teil der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, grünen Teil längs in feine Streifen schneiden.

4

In einer großen Pfanne Öl* erhitzen, marinierte Steaks darin auf jeder Seite 2 – 3 Min. für rare, 3 – 4 Min. für medium und 4 – 6 Min. für well done scharf anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen (der Bratsud darin wird noch benötigt) und kurz ruhen lassen. In einer zweiten Pfanne Öl* erwärmen, Zucchinischeiben und gehackten Knoblauch darin 4 – 7 Min. anbraten, mit Fleischmarinade ablöschen und mit Salz* und Pfeffer* würzen.

5

Restliche Sojasoße, Honig* und Wasser* zum Steak-Bratsud geben, kurz einkochen lassen, dann beiseitestellen. Kartoffelviertel in ein Sieb abgießen und gleich zurück in den Topf geben. Weiße Frühlingszwiebelringe, Milch*, Muskatnusspulver, Butter*, Salz* und Pfeffer* zufügen und mit dem Kartoffelstampfer zu einem cremigen Püree verarbeiten.

6

Rumpsteak in Streifen schneiden und auf Teller verteilen, Kartoffelstampf und Zucchinigemüse dazu anrichten. Mit Bratsud beträufeln und mit grünen Frühlingszwiebelstreifen garnieren, dann genießen!