Japanese Karaage Bowl! Frittiertes Hähnchen
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Japanese Karaage Bowl! Frittiertes Hähnchen

Japanese Karaage Bowl! Frittiertes Hähnchen

mit Cashews und Salat auf Basmatireis

Streetfood für Zuhause! So holst Du Dir kulinarische Leckereien aus verschiedenen Länderküchen ganz einfach selbst nach Hause. Unkompliziert in der Zubereitung und unheimlich gut im Geschmack wird dieses Fingerfood zu Deinem Soul Food der Woche. Lass es Dir schmecken!

Tags:
High Protein
Viel Gemüse
Ohne Milchprodukte
Allergene:
Weizen
Soja
Senf
Eier
Sesamsamen
Schalenfrüchte
Kaschunüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit45 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

375 g

Hähnchenbrustfilet in Lake

150 g

Basmatireis

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

25 ml

Sojasoße

(Enthält Weizen, Soja.)

2 Stück

Frühlingszwiebel

50 g

Mayonnaise

(Enthält Senf, Eier.)

16 ml

Sriracha Sauce

240 g

Salatherz (Romana)

2 Stück

Karotte

10 ml

Sesamöl

(Enthält Sesamsamen.)

1 Stück

Limette, gewachst

6 g

Gewürzmischung „Hello Paprika“

40 g

geröstete Cashewkerne

(Enthält Schalenfrüchte, Kaschunüsse. Kann Spuren von Schalenfrüchte, Erdnüsse, Sellerie, Sesamsamen, Soja enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

30 g

Mehl

nach Geschmack

Pfeffer

300 ml

Wasser

25 g

Honig

nach Geschmack

Salz

ml

Öl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)4114 kJ
Energie (kcal)983 kcal
Fett37.5 g
davon gesättigte Fettsäuren6.9 g
Kohlenhydrate99.7 g
davon Zucker23.8 g
Eiweiß60.1 g
Salz4.33 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Große Schüssel
Sieb
Reibe
Kleine Schale
Große Pfanne

Zubereitung

Reis kochen
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* dazugeben und aufkochen lassen. 

Reis zugeben und bei niedriger Hitze 15 Min. abgedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen, Sesamöl unter den Reis rühren und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen. 

Kleine Vorbereitung
2

Hähnchenbrust in 2 cm Stücke schneiden.

Limette vierteln.

Karotte nach Bleiben schälen und grob raspeln.

Salatherz in feine Streifen schneiden.

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Für den Slaw
3

In einer großen Schüssel Karotten, weißer Teil der Frühlingszwiebel, Salat, Saft von 2 [3 | 4] Limettenspalten, Hälfte Sriracha, 0,5 TL [0,75 TL | 1 TL] Salz*, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Honig* und Pfeffer* gut vermengen.

Zwischendurch
4

In einer kleinen Schüssel Mayonnaise und restliche Sriracha zu einem Dip verrühren.

In einer zweiten kleinen Schüssel Sojasoße mit 2 EL [3 EL | 4 EL] Honig* verrühren.

Für das Karaage
5

In einer großen Schüssel „Hello Paprika“, 3 EL [4,5 EL | 6 EL] Mehl* und 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser* gut verrühren. Hähnchen dazugeben und vermengen.

In einer großen Pfanne 100 ml Öl* bei mittelhoher Temperatur erhitzen. Hähnchen darin 4 – 5 Min. rundum frittieren, bis die Panade goldbraun ist, dabei die Stücke trennen, damit sie nicht kleben. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Die Hitze des Öls kannst Du testen, indem Du einen Holzlöffel in die Pfanne gibst. Wenn kleine Blasen um den Löffel entstehen, ist es heiß genug.

Anrichten
6

Cashews grob hacken.

Reis auf tiefe Teller verteilen. Slaw und Karaage-Hähnchen darauf anrichten. Süße Sojasoße über das Hähnchen geben, mit restlicher Frühlingszwiebel und Cashews toppen und mit Sriracha-Mayo servieren.

Guten Appetit!