topBanner
Schnitzel Wiener Art

Schnitzel Wiener Art

mit cremigem Topinamburpüree und Salat

Weiterlesen

Seit 2009 ist es offiziell! Ein Gerichtsurteil hat darüber entschieden, dass ein Wiener Schnitzel auch ein Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch sein muss. Wenn allerdings Schweinefleisch benutzt wird, darf es nur entweder „Schnitzel Wiener Art“ oder „Wiener Schnitzel vom Schwein“ heißen.

Allergene:Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)Eier oder Eierzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

2 Einheit

Schweineschnitzel

4 Einheit

Topinambur

400 g

Kartoffeln

10 g

Petersilie

1 Einheit

Salatherz (Romana)

½ Einheit

Zitrone, gewachst

100 g

Paniermehl

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

1 g

Muskatnuss, gemahlen

(Kann enthaltenSellerie, Senf)

50 g

Preiselbeeren

0.13 Einheit

Knoblauchzehe

Was Du zu Hause haben solltest

100 ml

Milch*

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

Einheit

Salz*

Einheit

Olivenöl*

Einheit

Pfefferkörner

Einheit

Ei*

(EnthältEier oder Eierzeugnisse)

Einheit

Mehl*

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

Einheit

Öl*

Einheit

Butter*

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))
Nährwertangaben/ pro Mahlzeit
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
/ pro Mahlzeit
Energie (kJ)3627.5280000000002 kJ
Energie (kcal)867 kcal
Fett22.0 g
davon gesättigte Fettsäuren0.0 g
Kohlenhydrate98 g
davon Zucker0.0 g
Eiweiß49 g
Salz0.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Messer
Pfanne
Frischhaltefolie
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Schweineschnitzel aus dem Kühlschrank nehmen, damit dieses Zimmertemperatur erreichen kann. Topinambur und Kartoffeln, schälen, waschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken.

2

Topinambur und Kartoffeln in einen Topf geben und mit reichlich Salzwasser bedecken, aufkochen lassen, Hitze herunterstufen und ca. 15-20 Min. weich kochen lassen. Salatherz vom Strunk befreien, einmal in der Mitte durchreißen und unter klarem Wasser abspülen. Zitrone heiß abwaschen, etwas Schale fein abreiben, eine Hälfte entsaften und die andere Hälfte in Spalten schneiden.

3

Salat mit 1 EL Zitronensaft, 1 EL Olivenöl und Salz und Pfeffer vermengen und bis zum Anrichten ziehen lassen. Schnitzel vorsichtig, zwischen zwei Frischhaltefolien, gleichmäßig flacher klopfen.

4

Paniermehl mit Zitronenabrieb vermischen. 1 Ei verquirlen, Paniermehl und 2 EL Mehl auf je einen Teller geben. Schnitzel im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und mit den Paniermehl panieren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Schnitzel darin ca. 2-3 Min. je Seite anbraten. Dann Schnitzel auf Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann.

5

Die Pfanne mit 1 TL Butter erneut auf den Herd stellen Knoblauch darin einige Sekunden anbraten. Petersilie hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd ziehen. Topinambur und Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen. Dann Milch und Muskatnuss hinzugeben und mit einem Kartoffelstampfer zu einer cremigen, gleichmäßigen Masse verarbeiten. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Püree auf Tellern verteilen, mit Knoblauch-Petersilien-Butter beträufeln und mit Salat, Schnitzel, Preiselbeeren und Zitrone genießen