HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconJambalaya! Pikante Paprika Reispfanne
topBanner
Jambalaya! Pikante Paprika-Reispfanne

Jambalaya! Pikante Paprika-Reispfanne

mit Maiskolben und Chili-Joghurt-Dip

Weiterlesen

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. Guten Appetit!

Tags:Ohne WeizenVegetarischOne-Pot-GerichtViel Gemüse
Allergene:SellerieMilch (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

160 g

pikante Paprikasoße

(EnthältSellerie)

150 g

Basmatireis

8 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie)

2 g

Knoblauchzehe

1 Stück

rote Spitzpaprika

100 g

Buschbohnen

1 Stück

grüne Chilischote

400 g

Maiskolben (vorgekocht)

6 g

Gewürzmischung „Hello Cajun“

100 g

Joghurt

(EnthältMilch (einschließlich Laktose))

35 g

Tomatenmark

1 Stück

Zwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Öl*

300 ml

Wasser*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

1 Esslöffel

Butter*

(EnthältMilch (einschließlich Laktose))
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3167 kJ
Energie (kcal)757 kcal
Fett24.0 g
davon gesättigte Fettsäuren7.0 g
Kohlenhydrate110 g
davon Zucker30.0 g
Eiweiß19 g
Salz4.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Becher
Sieb
Pfanne mit Deckel
Schüssel
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. Enden der Buschbohnen abschneiden und die Bohnen quer dritteln. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprika in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebel abziehen und beides fein hacken. Aus 300 ml [450 ml | 600 ml] heißem Wasser* und Gemüsebrühpulver eine Brühe herstellen.

2

Maiskolben quer in 3 Stücke schneiden. Tipp: Wenn es Dir zu schwer ist, die Maiskolben zu zerschneiden, kannst Du sie auch im Ganzen braten. In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen und Maiskolben darin rundherum für 3 – 4 Min. anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Maiskolben aus der Pfanne nehmen, rundherum mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Butter* und eine Prise der Gewürzmischung „Hello Cajun“ einreiben und beiseitelegen.

3

In derselben Pfanne erneut 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen. Gehackten Knoblauch, Zwiebel, Paprikastreifen, Bohnen und die Hälfte [drei Viertel | alles] vom Tomatenmark darin 1 – 2 Min. anschwitzen. Restliche „Hello Cajun“ Gewürzmischung hinzufügen und 1 weitere Minute mit anschwitzen. Reis und vorbereitete Gemüsebrühe hinzufügen, einmal aufkochen lassen und dann zugedeckt auf mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen.

4

Chili (Achtung: Scharf!) längs halbieren, entkernen und Chilihälften fein hacken. In einer kleinen Schüssel Joghurt nach Belieben mit Chili vermengen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken

5

Nachdem der Reis 10 Min. gekocht hat, Pfanne vom Herd nehmen. Pikante Paprikasoße unter den Reis heben, Mais zum Aufwärmen auf den Reis legen und abgedeckt weitere 10 Min. ziehen lassen.

6

Jambalaya mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Jambalaya auf Teller verteilen und mit Maiskolben toppen. Nach Belieben mit restlichem Chili (Achtung: scharf!) garnieren und zusammen mit dem Dip genießen. Guten Appetit!