topBanner
Gratinierter Ofenkürbis mit Harissa-Quinoa

Gratinierter Ofenkürbis mit Harissa-Quinoa

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Weiterlesen

Das Schöne an Gemüsegerichten? Du holst Dir unkompliziert eine große Portion Vitamine und Mineralstoffe auf den Tisch und kannst dabei immer wieder neu variieren und kombinieren! Obendrein ist Gemüse ein toller Ballaststofflieferant. Guten Appetit!

Tags:Vegetarisch-20% Kalorien
Allergene:Milch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)Eier oder EierzeugnisseSellerie oder Sellerieerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

2 Stück

Kürbis (Hokkaido)

1 Stück

Schalotte

1 Stück

Knoblauchzehe

2 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

40 g

Hartkäse geraspelt

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose), Eier oder Eierzeugnisse)

10 g

Kürbiskerne

75 g

Feldsalat

150 g

saure Sahne

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

10 g

Petersilie glatt/Thymian

100 g

Quinoa

4 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

125 g

Kirschtomaten

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

250 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2318 kJ
Energie (kcal)554 kcal
Fett19.0 g
davon gesättigte Fettsäuren8.0 g
Kohlenhydrate70 g
davon Zucker30.0 g
Eiweiß21 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Sieb
Große Schüssel
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Kürbisse unten glatt schneiden, damit sie gut stehen. Dann oben einen Deckel abschneiden und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Kürbisse innen mit Salz* und Pfeffer* würzen, in eine Auflaufform stellen, Kürbisdeckel danebenlegen und 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser* angießen. Im Backofen für 25 Min. backen.

2

In einem Sieb Quinoa so lange mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchläuft. Schalotte abziehen und fein hacken. Knoblauch abziehen und fein hacken. Blätter von der Petersilie und vom Thymian abzupfen und fein hacken.

3

In einer großen Pfanne Kürbiskerne ohne Fett rösten, bis sie springen. Herausnehmen. In der Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2 – 3 Min. glasig dünsten. Mit 250 ml [375 ml | 500 ml] heißem Wasser* ablöschen, Quinoa, Gemüsebrühe und „Hello Harissa“ zugeben, umrühren und – ganz wichtig! – zugedeckt bei kleinster Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

4

In einer kleinen Schüssel saure Sahne mit der Hälfte der Kräuter verrühren, mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Kirschtomaten halbieren.

5

Quinoa mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Saure-Sahne-Dip, Kürbiskernen, Kirschtomaten und restlichen Kräutern mischen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Die Masse in die Kürbisse geben, die Hälfte des geraspelten Käses darübergeben und alles für ca. 10 – 15 Min. weiterbacken, bis der Käse zerläuft und bräunt.

6

In einer großen Schüssel Feldsalat mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Dip und restlichem geraspeltem Käse mischen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Feldsalat und gefüllte Kürbisse auf Teller verteilen, mit dem restlichen Dip genießen.

Guten Appetit!