HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Feurig fruchtig: Rotes Putencurry

Feurig fruchtig: Rotes Putencurry

mit selbstgemachter Currypaste und Basmatireis

star version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 icon
Bewertet mit 3.4 / 4 von 986 Bewertungen
Weiterlesen

Currypaste selber machen? Das geht ganz einfach und schmeckt obendrein einfach wunderbar! Heute zeigen wir Dir, wie Du aus Zitronengras, Knoblauch, Ingwer, Chili und Limette im Handumdrehen eine Currypaste zaubern kannst. Lass es Dir schmecken!

Tags:Zeit sparenproteinreichscharf
Allergene:
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 2
Zutaten

für 2 Personen

Zutatenarrow down iconarrow down icon

für 2 Personen

150 g

Basmatireis

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Stück

Zitronengras

1 Stück

Ingwer

1 Stück

Knoblauchzehe

½ Stück

rote Chilischote

1 Stück

Limette

100 g

braune Champignons

2 Stück

Putenbrust

150 ml

Kokosmilch

10 g

Koriander

Was Du zu Hause haben solltest

Einheit

Öl*

Einheit

Salz*

Einheit

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2789 kJ
Energie (kcal)647 kcal
Fett22.0 g
davon gesättigte Fettsäuren14.0 g
Kohlenhydrate71 g
davon Zucker8.0 g
Eiweiß47 g
Salz4.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Vorbereitung: Gemüse und Kräuter waschen. Alle Zutaten und Utensilien bereitstellen. 400 ml Wasser im Wasserkocher erhitzen.

Basmatireis in einem Sieb solange mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. Einen kleinen Topf mit 300 ml kochendem Wasser füllen, leicht salzen und einmal aufkochen lassen. Reis zufügen, Deckel aufsetzen, Hitze reduzieren und ca. 10 Min. weiterköcheln lassen. Anschließend Topf vom Herd nehmen und Reis mind. 10 Min. abgedeckt quellen lassen.

Chili etwas zerkleinern
Chili etwas zerkleinern
2

Zitronengras in kleine Ringe schneiden, Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen, Chili halbieren, Kerne entfernen und etwas zerkleinern. Saft der ½ Limette auspressen, die andere Hälfte in Spalten schneiden. Alles in ein hohes Rührgefäß geben, 1 EL Öl, etwas Salz und Pfeffer zufügen und mit einem Stabmixer zu einer Currypaste mixen.

Putenbrust würfeln
Putenbrust würfeln
3

Champignons vierteln. Putenbrust ebenfalls in ca. 2 cm große Würfel schneiden und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Mit Kokosmilch ablöschen
Mit Kokosmilch ablöschen
4

In einer großen Pfanne 1 TL Öl stark erhitzen, Putenwürfel darin 2 – 3 Min. anbraten. Champignons- und Auberginenwürfel zufügen und 2 – 3 Min mitbraten. Currypaste unterrühren und 2 – 3 Min. weiterbraten. Mit Kokosmilch und 100 ml Wasser ablöschen, dann 7 – 8 Min. einkochen lassen, bis die Currysoße etwas eingedickt ist, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Koriander grob hacken. Basmatireis nach der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und auf tiefe Teller verteilen. Putencurry dazu anrichten, mit gehacktem Koriander bestreuen, mit Limettenspalten zum Darüberpressen servieren und genießen.