topBanner
Tomatiges Tikka-Masala-Curry

Tomatiges Tikka-Masala-Curry

mit Blumenkohl, Kichererbsen und Jasminreis

Thermomix
Weiterlesen

Das Wohlfühlrezept schlechthin: Mit unserem Tikka-Masala-Curry gehst Du schon bald auf eine aromatische Genussreise. Lass es Dir schmecken!

Tags:ThermomixVegan
Allergene:Soja

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

40 g

Tikka-Masala-Paste

(EnthältSoja)

250 ml

Kokosmilch

450 g

Blumenkohl

1 Stück

Karotte

150 g

Jasminreis

10 g

Petersilie

1 Stück

Limette, gewachst

1 Packung

Kichererbsen

1 Packung

stückige Tomaten

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Frühlingszwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

300 ml

Wasser*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

1 Esslöffel

Öl*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3807 kJ
Energie (kcal)910 kcal
Fett37.0 g
davon gesättigte Fettsäuren23.0 g
Kohlenhydrate106 g
davon Zucker22.0 g
Eiweiß28 g
Salz4.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Petersilienblätter abzupfen, in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und in eine kleine Schüssel umfüllen. Knoblauch abziehen und in den Mixtopf geben. Weißen Teil der Frühlingszwiebel in ca. 2 cm Stücke schneiden, zugeben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in eine große Pfanne umfüllen. Rühraufsatz in den Varoma-Behälter legen, damit genügend Garschlitze frei bleiben.

2

Karotte schälen, längs halbieren und schräg in feine Halbmonde schneiden. Blumenkohl in kleine Röschen aufteilen. Karotten und Blumenkohlröschen in den Varoma-Behälter geben. Varoma-Einlegeboden ins Spülbecken einhängen. Kichererbsen durch den V-Einlegeboden abgießen und mit Wasser spülen. V-Einlegeboden in den V-Behälter einsetzen und Varoma verschließen.

3

Jasminreis in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser spülen. Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen, 1.200 g Wasser*, 11/2 TL Salz* und 5 g Öl* über den Reis in den Mixtopf zugeben. Varoma aufsetzen und 17 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen Frühlingszwiebelgrün in feine Ringe schneiden, Limette in Spalten schneiden und mit der Zubereitung fortfahren.

4

1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* und Tikka-Masala-Paste (Achtung: scharf!) in die Pfanne zum Zwiebel-Knoblauch-Mix geben, auf mittlerer Stufe erhitzen und 3 Min. - 4 Min. dünsten, bis die Paste fein duftet. Mit stückigen Tomaten und Kokosmilch ablöschen und bei mittlerer Hitze 5 – 8 Min. offen einköcheln lassen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

TIPP: Falls das Curry zu dickflüssig wirkt, später etwas heiße Garflüssigkeit zufügen.

5

Varoma abnehmen, Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen und Reis abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

TIPP: Gib den Reis bei 50 °C in den Backofen, dann bleibt er warm. Varoma wieder aufsetzen und noch mal 10 Min./Varoma/Stufe 1 dämpfen. Danach Varoma abnehmen, Gemüse und Kirchererbsen zur Soße geben und unterheben. Soße eventuell noch mal erwärmen und mit Salz*, Pfeffer* und etwas Limettensaft abschmecken.

6

Reis mit der Gabel ein wenig auflockern, auf Tellern verteilen und Curry dazu anrichten. Mit zerkleinerter Petersilie und Frühlingszwiebelringen toppen und mit Limettenspalten genießen.

Guten Appetit!