Zatar Lachsfilet auf Linsen-Tabbouleh
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Zatar Lachsfilet auf Linsen-Tabbouleh

Zatar Lachsfilet auf Linsen-Tabbouleh

mit geröstetem Brokkoli und Tahini-Drizzle

Genuss auf ganzer Linie: Durch eine große Portion an hochwertigem Lachs genießt Du ein besonders proteinreiches Gericht, das Deinen Gaumen verwöhnt. Frische und ausgewogene Beilagen runden das Geschmackserlebnis perfekt ab.

Tags:
High Protein
unter 650 Kalorien
Ohne Weizen
Ohne Milchprodukte
Allergene:
Fisch
Sesamsamen
Schwefeldioxide und Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

300 g

Lachsfilet

(Enthält Fisch.)

390 g

braune Linsen

1 Stück

Brokkoli

1 Stück

kleine Salatgurke

1 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

Zitrone, gewachst

20 g

Minze/Petersilie

20 g

Cranberries, getrocknet

(Kann Spuren von Sesamsamen, Erdnüsse, Schalenfrüchte enthalten.)

12.5 g

Tahini-Paste

(Enthält Sesamsamen.)

50 g

Ajvar

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite.)

6 g

Za'atar

(Enthält Sesamsamen.)

2 g

Gewürzmischung „Hello Mezze“

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz

1 Teelöffel

Honig

150 ml

Wasser

nach Geschmack

Zucker

nach Geschmack

Pfeffer

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kcal)712 kcal
Energie (kJ)2980 kJ
Fett31.3 g
davon gesättigte Fettsäuren5.6 g
Kohlenhydrate50.8 g
davon Zucker33.3 g
Eiweiß49 g
Salz2.26 g

Kochutensilien

Kleine Schale
Große Schüssel
Sieb
Bratpfanne
Große Pfanne

Zubereitung

Für den Dip
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Zitrone vierteln.

In einer kleinen Schüssel die Hälfte [drei Viertel | gesamtes] Tahini, Saft von 1 [1 | 2] Zitronenviertel, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Honig*, Salz* und Pfeffer* zu einem Dip verrühren.

Tipp: Falls der Dip noch zu dickflüssig ist, kannst du teelöffelweise kaltes Wasser hinzugeben.


Für das Dressing
2

Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

Minze- und Petersilienblätter fein hacken. 

Cranberrys grob hacken.

In einer großen Schüssel Ajvar, gehackte Kräuter, Frühlingszwiebel, Cranberrys, Saft von 2 [3 | 4] Zitronenspalten, Salz*, Pfeffer* und eine Prise Zucker* zu einem Dressing vermengen.

Kleine Vorbereitung
3

Linsen durch ein Sieb abgießen und mit Wasser abspülen. 

Gurke längs vierteln, in 1 cm Würfel schneiden und in die Schüssel mit dem Ajvar-Dressing geben.

Brokkoli in mundgerechte Stücke teilen.

Für den Lachs
4

Lachsfilet mit der Hautseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Lachsfilet mit etwas Zitronensaft beträufeln, „Zatar“ Gewürzmischung darüber verteilen und mit Salz* und Pfeffer* würzen. 

In den Ofen geben und 12 – 14 Min. garen, bis der Lachs innen noch leicht rosa ist.

In der Zwischenzeit
5

Eine große Pfanne erhitzen und die Linsen darin 1 – 2 Min. anrösten.

„Hello Mezze“ hinzugeben und 1 weitere Min. anrösten. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. 

Aus der Pfanne nehmen und in die Schüssel zu den Gurkenwürfeln geben. Pfanne auswischen.

Pfanne erneut erhitzen und Brokkoli darin 3 – 4 Min. anrösten. Mit 150 ml [200 ml | 300 ml] Wasser* ablöschen und 3 – 5 Min. köcheln lassen, bis der Brokkoli gar und das Wasser verdampft ist. Mit Salz* und Pfeffer würzen.

Anrichten
6

Linsen mit dem Dressing vermengen und auf tiefe Teller verteilen. Lachs und Brokkoli daneben anrichten und mit dem Tahini Dip garnieren. 

Guten Appetit!