HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconBunter Glasnudelsalat Mit Erdnuss Dressing
topBanner
Bunter Glasnudelsalat mit Erdnuss-Dressing

Bunter Glasnudelsalat mit Erdnuss-Dressing

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Thermomix
Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:Vegan-20% KalorienThermomix
Allergene:ErdnüsseSoja oder SojaerzeugnisseGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

50 g

Erdnussbutter

(EnthältErdnüsse)

50 ml

Sojasoße

(EnthältSoja oder Sojaerzeugnisse, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

100 g

Glasnudeln

1 Stück

Limette, ungewachst

15 g

Ingwer

1 Stück

Karotte

50 g

Edamame

(EnthältSoja oder Sojaerzeugnisse)

100 g

Radieschen

20 g

Erdnüsse

(EnthältErdnüsse)

1 Stück

Frühlingszwiebel

8 ml

Sriracha Sauce

2 Stück

Pak Choi

1 Stück

Knoblauchzehe

10 g

Koriander

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Öl*

50 ml

Wasser*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kcal)543 kcal
Energie (kJ)2274 kJ
Fett25.0 g
davon gesättigte Fettsäuren4.0 g
Kohlenhydrate61 g
davon Zucker11.0 g
Eiweiß17 g
Salz4.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Große Schüssel
Große Pfanne
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Radieschen vierteln und in eine große Schüssel geben. Edamame und Glasnudeln zugeben und mit reichlich heißem Wasser übergießen, sodass alles vollständig mit Wasser bedeckt ist. Für 5 – 6 Min. ziehen lassen. Nach der Garzeit alles durch den Varoma-Behälter abgießen, mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben. Währenddessen mit der Zubereitung fortfahren.

2

Koriander mit in ca. 2 cm große Stücke schneiden, in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und in eine kleine Schüssel umfüllen. Knoblauch abziehen, in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und in eine große Pfanne umfüllen. Ingwer schälen und in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden, in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Karotte schälen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden.

3

Karottenstücke in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 4,5 zerkleinern und zum abgegossenen Glasnudel-Mix in die große Schüssel umfüllen. 50 g [75 g |100 g] Wasser, Hälfte der Sojasoße, Erdnussbutter und Saft aus 2 [3 | 4] Limettenspalten zugeben und 15 Sek./Stufe 4 vermischen. Dressing nach Belieben mit Sriracha (Achtung: scharf!) abschmecken. Tipp: Wenn Dir das Dressing noch zu dickflüssig ist kannst Du esslöffelweise Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

4

Dressing ebenfalls in die große Schüssel zum Glasnudel-Mix umfüllen. Alles gut miteinander vermengen, sodass die Nudeln und das Gemüse mit dem Dressing vermischt ist und zum Marinieren beiseitestellen. Währenddessen weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Pak Choi halbieren.

5

1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* in die Pfanne zum zerkleinerten Knoblauch geben, auf mittlerer Stufe erhitzen, weißen Teil der Frühlingszwiebel und den Pak Choi mit der Schnittseite nach unten hinzufügen. Für 2 – 3 Min. anbraten, bis der Pak Choi leicht gebräunt ist. Die restliche Sojasoße hinzufügen, Pak Choi wenden und für weitere 2 – 3 Min. anbraten.

6

Glasnudelsalat auf Teller verteilen. Pak-Choi-Hälften darauf anrichten. Mit Erdnüssen, grünem Teil der Frühlingszwiebel und nach Belieben mit Sriracha (Achtung: scharf!) toppen. Wenn Du Koriander magst, kannst Du den Salat auch mit Koriander garnieren. Koriander kann sehr intensiv schmecken, probiere ihn also erstmal. Restliche Limettenspalten dazu reichen. Guten Appetit!