topBanner
Veganes Massaman-Curry

Veganes Massaman-Curry

mit Kichererbsen, Erdnuss-Kokos-Soße und Kartoffeln

Weiterlesen

Für Dein heutiges Rezept haben wir uns auf eine kulinarische Reise begeben: Die thailändische Küche begeistert uns immer wieder mit ihren frisch-würzigen Aromen und ihrer Vielseitigkeit. Viel Spaß beim Nachkochen und Entdecken!

Tags:Vegan
Allergene:Sellerie oder SellerieerzeugnisseErdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

1 Stück

Süßkartoffel

250 ml

Kokosmilch

1 Stück

Zwiebel

25 ml

Massaman-Curry-Paste

2 Stück

vorw. festk. Kartoffeln

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Frühlingszwiebel

4 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

1 Packung

Kichererbsen

50 g

Erdnussbutter

(EnthältErdnüsse)

1 Stück

Limette, gewachst

1 Stück

rote Chilischote

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Olivenöl*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

200 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)4094 kJ
Energie (kcal)979 kcal
Fett54.0 g
davon gesättigte Fettsäuren26.0 g
Kohlenhydrate86 g
davon Zucker19.0 g
Eiweiß28 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Backpapier
Backblech
Rührschüssel
Sieb
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und beides in 1 cm breite Würfel schneiden. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs vierteln und in 1 – 2 cm breite Stücke schneiden.

2

Kartoffelwürfel, Zucchinistücke und Süßkartoffelwürfel auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen, mit 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Olivenöl* beträufeln und mit Salz* und Pfeffer* würzen. Gemüse auf der mittleren Schiene im Backofen 20 – 25 Min. backen, bis es weich ist.

3

Kichererbsen in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen, bis es klar durchläuft. Aus der mitgelieferten Gemüsebrühe und 200 ml [300 ml | 400 ml] heißem Wasser* eine Brühe herstellen. Zwiebel abziehen und in dünne Streifen schneiden. Limetten in Spalten schneiden.

4

In einer großen Pfanne 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* erhitzen, Zwiebelstreifen und Kichererbsen darin 3 – 4 Min. anbraten. Currypaste zugeben und ca. 2 Min. mitbraten, bis alles fein duftet. Anschließend mit der vorbereiteten Gemüsebrühe ablöschen und ca. 5 Min. einköcheln lassen.

5

Kokosmilch und Erdnussbutter zu den Kichererbsen in die Pfanne geben und ca. 5 Min. weiterköcheln lassen, bis die Soße ein bisschen eingedickt ist. Soße mit Saft von 1 [2 | 2] Limettenspalten und Pfeffer* und Salz* abschmecken. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Chili halbieren, Kerne entfernen und Chilihälften in Streifen schneiden (Achtung: scharf!).

6

Restliches Gemüse aus dem Ofen zu den Kichererbsen geben. Curry auf Teller verteilen, mit Frühlingszwiebelringen und Chilistreifen toppen und mit restlichen Limettespalten genießen.

Guten Appetit!