home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Thailändische Nuss-Gemüse-Pfanne

Thailändische Nuss-Gemüse-Pfanne

star version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 icon
Bewertet mit 3.4 / 4 von 518 Bewertungen
Weiterlesen

Pfannengemüse ist ein echter Allrounder. Unzählige Möglichkeiten, super kombinierbar, schnell, kalorienarm und lecker. In der heutigen Version mit Pak Choi und Paprika und einer köstlichen Nussnote. Guten Appetit!

Tags:leichter GenussscharfZeit sparenVegetarisch
Allergene:ErdnüsseSojaWeizen
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 2
Zutaten

für 2 Personen

Zutatenarrow down iconarrow down icon

für 2 Personen

200 g

Basmatireis

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Stück

Ingwer

½ Stück

roter Chili

1 Stück

rote Paprika

100 g

Pak Choi

1 Stück

Frühlingszwiebel

5 g

Thai-Basilikum

10 g

Cashewkerne

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

30 g

Erdnussbutter

(EnthältErdnüsse)

20 ml

Sojasoße

(EnthältSoja, Weizen)

22 ml

Sweet-Chili-Soße

Was Du zu Hause haben solltest

Einheit

Salz*

Einheit

Öl*

Nährwertangaben/ pro Mahlzeit
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
/ pro Mahlzeit
Energie (kJ)2648 kJ
Energie (kcal)633 kcal
Fett21.0 g
Kohlenhydrate92 g
Ballaststoffe5 g
Eiweiß18 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Großer Topf
Messer
Schüssel
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Vorbereitung: Gemüse und Kräuter waschen. Alle Zutaten und Utensilien bereitstellen. Wasserkocher füllen und anschalten.

Basmatireis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. Einen großen Topf mit 300 ml kochendem Wasser füllen, salzen und einmal aufkochen lassen. Reis zugeben und mit aufgesetztem Deckel bei niedriger Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und mind. 10 Min. abgedeckt quellen lassen.

Paprika in Streifen schneiden
Paprika in Streifen schneiden
2

In der Zwischenzeit: Ingwer schälen und fein hacken. Chili längs halbieren, Kerne entfernen und in feine Ringe schneiden. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Strunk vom Pak Choi abschneiden und ebenfalls in 1,5 cm breite Streifen schneiden. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in Ringe schneiden. Blätter vom Thai-Basilikum abzupfen und grob hacken. Cashewkerne ebenfalls grob hacken.

Soße anrühren
Soße anrühren
3

Für die Soße: In einer kleinen Schüssel Erdnussbutter, Sojasoße, Sweet-Chili-Soße und 2 EL warmen Wasser glattrühren.

Paprika- und Pak-Choi-Streifen scharf anbraten
Paprika- und Pak-Choi-Streifen scharf anbraten
4

In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen, gehackten Ingwer (Achtung: scharf!), Chiliringe (auch ganz schön feurig!) und weiße Frühlingszwiebelringe zugeben und ca. 1 Min. scharf anbraten. Paprika- und Pak-Choi-Streifen zugeben und alles ca. 2 Min. weiterbraten.

Soße zugeben
Soße zugeben
5

Gemüse in der Pfanne etwas zur Seite schieben, Soße zugeben und einmal aufkochen lassen. Dann Gemüse mit der Soße verrühren und ca. 1 Min. alles zusammen braten.

6

Basmatireis mit einer Gabel auflockern und auf Teller verteilen. Nuss-Gemüse-Pfanne darauf anrichten, mit Thai-Basilikum und gehackten Cashewkernen bestreuen.