topBanner
Scharfes grünes Gemüsecurry

Scharfes grünes Gemüsecurry

mit Zucchini, Erdnüssen und Limettenreis

Weiterlesen

Das Wohlfühlrezept schlechthin: Mit unserem Curry gehst Du schon bald auf eine scharfe Genussreise. Lass es Dir schmecken!

Tags:VeganOhne Weizen
Allergene:Sellerie oder SellerieerzeugnisseErdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

250 ml

Kokosmilch

1 Esslöffel

grüne Currypaste

1 Stück

Zucchini

2 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

rote Paprika

150 g

Jasminreis

100 g

braune Champignons

4 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

10 g

Erdnüsse

(EnthältErdnüsse)

1 Stück

Limette, ungewachst

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

1 Esslöffel

Öl*

350 ml

Wasser*

1 Teelöffel

Zucker*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2897 kJ
Energie (kcal)693 kcal
Fett34.0 g
davon gesättigte Fettsäuren23.0 g
Kohlenhydrate78 g
davon Zucker19.0 g
Eiweiß16 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Sieb
Kleiner Topf
Rührschüssel
Große Pfanne
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser füllen, leicht salzen und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Enden der Zucchini entfernen, Zucchini längs vierteln und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Paprika halbieren, Kerne entfernen und Paprikahälften in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons je nach Größe vierteln oder halbieren. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebeln getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

3

Achtung! Unser grünes Curry ist wirklich sehr scharf. Benutze am besten erst mal etwas weniger und taste Dich langsam an die für Dich richtige Menge heran. In einem hohen Rührgefäß Kokosmilch, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Currypaste (oder nach Geschmack), Gemüsebrühpulver und 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser* miteinander verrühren.

4

1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* in einer großen Pfanne erhitzen und Zucchini, Paprika, weißen Teil der Frühlingszwiebeln und Champignons für 3 Min. scharf anbraten, dabei gelegentlich umrühren.

5

Hitze etwas reduzieren, Pfanneninhalt mit dem Curry-Kokosmilch-Mix und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker ablöschen und weitere 8 – 10 Min. köcheln lassen, bis die Soße etwas dicker wird und das Gemüse weich ist. Limette heiß abwaschen, Schale abreiben und Limette danach in 4 Spalten schneiden. Soße nach der Garzeit mit Salz, Pfeffer* und Saft von 2 [3 | 4] Limettenspalten abschmecken.

6

Reis mit der Gabel etwas auflockern und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Limettenabrieb unterheben. Reis auf tiefe Teller geben und Curry dazu anrichten. Mit grünem Teil der Frühlingszwiebeln und Erdnüssen bestreuen und mit restlichen Limettenspalten genießen. Guten Appetit!