KochboxenGeschenkgutschein
Japanisches Curry mit Sunomono
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Japanisches Curry mit Sunomono

Japanisches Curry mit Sunomono

dazu Jasminreis mit Sesam

Tags:
Viel Gemüse
Vegan
Allergene:
Soja
Weizen
Sellerie
Sesamsamen
Senf

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

4 g

Gewürzmischung „Hello Curry“

25 g

vegane weiße Misopaste

(Enthält Soja, Weizen)

25 g

Ketchup

(Enthält Sellerie)

150 g

Jasminreis

(Kann enthalten Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sesamsamen)

2 piece

Karotte

1 piece

Zucchini

2 piece

Frühlingszwiebel

2 piece

kleine Salatgurke

10 ml

Sesamöl

(Enthält Sesamsamen)

10 g

Sesamsamen

(Enthält Sesamsamen Kann enthalten Erdnüsse, Schalenfrüchte)

2 piece

Portobello-Pilze

25 g

Aprikosenchutney

(Enthält Senf)

Was Du zu Hause haben solltest

5 g

Mehl

20 ml

Weißweinessig

20 g

Zucker

550 ml

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kcal)567 kcal
Energie (kJ)2372 kJ
Fett9.8 g
davon gesättigte Fettsäuren1.6 g
Kohlenhydrate102.8 g
davon Zucker28.1 g
Eiweiß16.4 g
Salz1.93 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Kleiner Topf
Große Schüssel
Große Pfanne

Zubereitung

1

Erhitze 300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser im Wasserkocher.

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* dazugeben und aufkochen lassen. Reis zugeben und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen, die Hälfte des Sesamöls hinzugeben, und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

2

Karotte nach Belieben schälen, längs halbieren und in 0,5 cm Halbmonde schneiden.

Zucchini längs halbieren und in 1 cm Halbmonde schneiden.

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Portobello in 0,5 cm Scheiben schneiden.

Gurke längs halbieren und in feine Halbmonde schneiden.

 

 

3

Sesam in einer großen Pfanne ohne Fettzugabe 1 – 2 Min. rösten, bis er bräunt.

Gurke in einer großen Schüssel mit der Hälfte des Sesams, restlichem Sesamöl, der Hälfte des grünen Teils der Frühlingszwiebel, 2 EL [3 EL | 4 EL] Essig*, 2 EL [3 EL | 4 EL] Zucker* und 1 TL [1.5 TL | 2 TL] Salz* vermengen.

Gurke marinieren lassen, bis das Rezept angerichtet wird.

4

In derselben Pfanne 2 EL [3 EL | 4 EL] pflanzliche Margarine* erhitzen.

Portobello Pilze, Karotte, Zucchini und den weißen Teil der Frühlingszwiebel 5 – 7 Min. anbraten, bis das Gemüse angefangen hat weich zu werden.

„Hello Curry" und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Mehl* zu der Pfanne geben und gründlich untermischen. 1 Min. weiter anbraten.

Pfanneninhalt mit Miso Paste, Ketchup, Aprikosenchutney und 250 ml [450 ml | 500 ml] Wasser* ablöschen.

5

Currysoße 2 – 3 Min. köcheln lassen, bis sie eingedickt hat.

Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Reis und Curry auf tiefe Teller verteilen.

Gurken daneben anrichten.

Mit restlicher Frühlingszwiebel und restlichem Sesam garnieren.

Guten Appetit!