Tipps und Tricks für die leckersten Burger Rezepte für zuhause

Du möchtest gerne Burger selbst zuhause machen, da die fettigen Burger vom Fast Food Laden um die Ecke einfach nicht schmecken? Kein Problem!

Burger Rezepte

Wir erklären Dir, wie Du Burger selbst machst: Also wie Du leckere Patties und Buns herstellst, welche Soßen Du brauchst und wie Du auch Gemüseburger einfach selbst machst.

Vegan BBQ Burger mit karamellisierten Zwiebeln

dazu Süßkartoffelspalten und Mayo-Dip

Vegan BBQ Burger mit karamellisierten Zwiebeln

Bei diesem Rezept wird 50% weniger CO2e durch Zutaten & Transport verursacht als bei einem durchschnittlichen HelloFresh Rezept.

Honig-Teriyaki-Burger mit scharfer Mayo

dazu Kartoffelspalten und Karotten-Slaw

Honig-Teriyaki-Burger mit scharfer Mayo

dazu Kartoffelspalten und Karotten-Slaw

Halloumi-Burger mit Karotten-Beete-Sticks

Tomate und Honig-Senf-Dressing

Halloumi-Burger mit Karotten-Beete-Sticks

Tomate und Honig-Senf-Dressing

Hoisin-Hackfleisch-Miniburger

für 2 – 3 Personen | 30 Minuten

Günstiger im Multi-Paket: Pulled Pork Burger, Hot Dog Basics & Grilled-Cheese-Paket

Inhalt: Pulled Pork 250 g, 2 Brioche Buns à 80 g, 4 Würste à 60 g, 4 Buns à 70 g, 2 Grillkäse Kräuter à 100 g & 2 Mini-Fladenbrote à 150 g | grillen & genießen | Serviervorschlag

Günstiger im Multi-Paket: Vegane Burger Basics & Grilled-Cheese-Paket

Inhalt: 2 Patties à 100 g, 2 Buns à 80 g, 2 Grillkäse Kräuter à 100 g & 2 Mini-Fladenbrote à 150 g) | grillen & genießen | Serviervorschlag

Günstiger im Multi-Paket: Pulled Pork Burger & Hot Dogs

Inhalt: Pulled Pork 250 g, 2 Brioche Buns à 80 g, 4 Würste à 60 g & 4 Buns à 70 g | grillen & genießen | Serviervorschlag

Vegane Burger Basics mit Patties & Sesambuns

2 Portionen (Inhalt: 2 Patties à 100 g & 2 Buns à 80 g) | grillen & genießen | Serviervorschlag

BBQ-Rindfleisch-Burger mit Bacon und Käse

dazu Maiskolben

Teriyaki-Burger mit Sriracha-Dip

Kartoffelspalten und Karottenslaw

Teriyaki-Burger mit Sriracha-Dip

Kartoffelspalten und Karottenslaw

Leberkäse-Burger mit Schmorzwiebeln

und Karottenslaw, dazu Kartoffelecken und Kräuterdip

Kiwi-Halloumi-Burger mit Joghurt-Aioli

dazu Kartoffelspalten und Salat

Das musst Du beachten, wenn Du Deine Burger selber machst

Du möchtest Deinen perfekten Burger ganz nach Deinem Geschmack selber machen? Dann ist es zuerst wichtig, dass Du alles hast, was auf Deinen Burger soll und Du alle Bestandteile kennst. Du brauchst also in jedem Fall:

  • Ein Burgerbrötchen
  • Ein Salatblatt
  • Ein Burger Patties – Aus Fleisch oder Gemüse
  • Je nach Geschmack Käse
  • Tomaten und je nach Geschmack Zwiebeln
  • Deine Soße
  • Eventuell Gewürzgurken / Bacon / Jalapenos und mehr
    Während Du Tomaten, Zwiebeln, Salat und Käse im Supermarkt besorgst, kannst Du das Burgerbrötchen, das Patty und die Soße selbst machen. Das ist natürlich kein Muss – jedoch stellst Du so sicher, dass der Burger genau so schmeckt, wie Du es möchtest und alles so frisch wie möglich ist. Gerade bei einem Gemüseburger macht es Sinn, das Patty selbst herzustellen. Unten geben wir Dir Rezepte für ein mögliches Patty, die Brötchen und Soßen an die Hand, damit Du Dir Deinen Burger selbst zusammenstellen kannst.
    Wichtig ist auch zu beachten, in welcher Reihenfolge Du Deinen Burger belegst. Hier scheiden sich die Geister unter den Burgerliebhabern, aber unsere Empfehlung ist:
  1. Das untere Teil von Deinem Brötchen
  2. Eine Soße
  3. Das Salatblatt
  4. Das Patty
  5. Der Käse
  6. Gewürzgurke / Bacon
  7. Tomate und Zwiebeln
  8. Nochmals Soße
  9. Und das obere Teil vom Brötchen

Fertig! So sollte Dein Burger eine guten Aufbau haben und nicht direkt beim ersten Bissen auseinanderfallen. Wenn Du einen richtigen Turm baust, kannst Du allerdings Deinen Burger auch mit einem langen Zahnstocher oder Holzspieß sichern, indem dieser in der Mitte des Burgers alles zusammenhält.

So machst Du Deine Burger Patties ganz einfach selbst

Das Patty eines Burgers ist sein Herzstück – hiermit steht oder fällt er. Deshalb ist es natürlich wichtig, dass Du hier genau das bekommst, was Du Dir vorstellst. Deshalb ist die erste Frage: Willst Du ein Fleischpatty oder doch lieber einen vegetarischen Burger? Wir gehen unten auf die vegetarische Variante ein.
Solltest Du Dich also fürs Fleisch entscheiden, geht es jetzt darum, Dir Dein Rinderhack zu besorgen und dann Deinen Burger vorzubereiten. Du solltest auf hochwertiges Fleisch setzen, um das geschmacklich beste Ergebnis zu erzielen.

Rezept für Burger Patties selber machen

  1. Das Hackfleisch kurz durchkneten unddann mit leicht angefeuchteten Händen die gewünschte Menge Patties formen. Diese kannst Du dann anschließend auf einem Blech mit Backpapier für rund 30 Minuten einfrieren.
  2. Angefrorene Patties anschließend rundum einmal mit Öl bestreichen, in der heißen Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze von jeder Seite ca. 4 Min. braten. Fertig!

Das musst Du beachten, wenn Du Deine Burger selber machst

Du möchtest Deinen perfekten Burger ganz nach Deinem Geschmack selber machen? Dann ist es zuerst wichtig, dass Du alles hast, was auf Deinen Burger soll und Du alle Bestandteile kennst. Du brauchst also in jedem Fall:

  • Ein Burgerbrötchen
  • Ein Salatblatt
  • Ein Burger Patties – Aus Fleisch oder Gemüse
  • Je nach Geschmack Käse
  • Tomaten und je nach Geschmack Zwiebeln
  • Deine Soße
  • Eventuell Gewürzgurken / Bacon / Jalapenos und mehr
    Während Du Tomaten, Zwiebeln, Salat und Käse im Supermarkt besorgst, kannst Du das Burgerbrötchen, das Patty und die Soße selbst machen. Das ist natürlich kein Muss – jedoch stellst Du so sicher, dass der Burger genau so schmeckt, wie Du es möchtest und alles so frisch wie möglich ist. Gerade bei einem Gemüseburger macht es Sinn, das Patty selbst herzustellen. Unten geben wir Dir Rezepte für ein mögliches Patty, die Brötchen und Soßen an die Hand, damit Du Dir Deinen Burger selbst zusammenstellen kannst.
    Wichtig ist auch zu beachten, in welcher Reihenfolge Du Deinen Burger belegst. Hier scheiden sich die Geister unter den Burgerliebhabern, aber unsere Empfehlung ist:
  1. Das untere Teil von Deinem Brötchen
  2. Eine Soße
  3. Das Salatblatt
  4. Das Patty
  5. Der Käse
  6. Gewürzgurke / Bacon
  7. Tomate und Zwiebeln
  8. Nochmals Soße
  9. Und das obere Teil vom Brötchen

Fertig! So sollte Dein Burger eine guten Aufbau haben und nicht direkt beim ersten Bissen auseinanderfallen. Wenn Du einen richtigen Turm baust, kannst Du allerdings Deinen Burger auch mit einem langen Zahnstocher oder Holzspieß sichern, indem dieser in der Mitte des Burgers alles zusammenhält.

So machst Du Deine Burger Patties ganz einfach selbst

Das Patty eines Burgers ist sein Herzstück – hiermit steht oder fällt er. Deshalb ist es natürlich wichtig, dass Du hier genau das bekommst, was Du Dir vorstellst. Deshalb ist die erste Frage: Willst Du ein Fleischpatty oder doch lieber einen vegetarischen Burger? Wir gehen unten auf die vegetarische Variante ein.
Solltest Du Dich also fürs Fleisch entscheiden, geht es jetzt darum, Dir Dein Rinderhack zu besorgen und dann Deinen Burger vorzubereiten. Du solltest auf hochwertiges Fleisch setzen, um das geschmacklich beste Ergebnis zu erzielen.

Rezept für Burger Patties selber machen

  1. Das Hackfleisch kurz durchkneten unddann mit leicht angefeuchteten Händen die gewünschte Menge Patties formen. Diese kannst Du dann anschließend auf einem Blech mit Backpapier für rund 30 Minuten einfrieren.
  2. Angefrorene Patties anschließend rundum einmal mit Öl bestreichen, in der heißen Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze von jeder Seite ca. 4 Min. braten. Fertig!

Ein Burger ist nur so gut wie sein Burger Brötchen! Erfahre hier, wie Du einen Burger Bun mit unserem Rezept selbst machen kannst.

Ein Burger braucht ein ordentliches Burger Brötchen – das ist keine Frage. Der Geschmack des Burger Brötchens sollte nicht dominieren, sondern höchstens eine leicht buttrige Note haben und geschmacklich dem Rest des Burgers den Vortritt lassen. Wir haben ein Rezept für ein leckeres, selbstgemachtes Burgerbrötchen für Dich:

Zutaten für 12 Burger Brötchen

  • 500 g Mehl (Type 405)
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 70 g weiche Butter
  • etwas Mehl zur Teigverarbeitung
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • Weißer & schwarzer Sesam zum Bestreuen
  • 200 ml Wasser

Anleitung

  1. In einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz vermischen und anschließend Hefe dazugeben. Butter und 200 ml lauwarmes Wasser untermischen und den Mix 3 Minuten. auf höchster Stufe Deines Rührgeräts zu einem glatten Teig kneten.
  2. Schüssel zugedeckt rund 30 Minuten ruhen lassen. Deinen Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen.
  3. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bedecken, den Teig dann darauf durchkneten und in 12 Portionen teilen. Jede Portion zu einer Kugel rollen und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech legen.
  4. Die Brötchen zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Ei mit Milch verquirlen, die Burger Brötchen damit bestreichen und beliebig mit Sesam bestreuen.
  6. Etwa 20 Minuten backen. Fertig sind Deine selbstgemachten Burger Brötchen! So einfach kannst Du auf die fertige Alternative aus dem Supermarkt verzichten und Dir frische Brötchen machen, die wirklich gut schmecken.

Dein Burger braucht die perfekte Soße, um Dein Geschmackserlebnis abzurunden? Wir haben sie!

Weiter geht’s – Dein Burger hat nun schon die meisten seiner Bestandteile, aber ein wichtiger Punkt fehlt noch? Richtig, die Burgersoße. Denn ohne eine leckere, saftige Soße ist Dein Burger trocken und es fehlt das gewisse Etwas.

Deshalb haben wir hier für Dich unser LieblingsRezept für eine Burgersoße erstellt:

Zutaten

  • 250 ml Pflanzenöl
  • 20 ml Milch
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 80 g Ketchup
  • 100 g Essiggurken
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz
  • Chili zum Schärfen

Anleitung

  1. Essiggurken grob klein schneiden
  2. Alle Zutaten in den Mixer geben und wenige Sekunden mixen
  3. Fertig!

Was die Soße Deines Burgers angeht, ist es natürlich am einfachsten, auf ein Fertigprodukt im Supermarkt zurückzugreifen. Und auch da gibt es wirklich gute Soßen, die sich perfekt auf Deinem Burger machen. Wenn Dir also mal die Zeit fehlt, um wirklich alles selbst zu machen, empfehlen wir Dir am ehesten, bei der Soße auf eine gekaufte, fertige Variante aus dem Laden zurückzugreifen und mehr Zeit in das Patty und die Brötchen zu investieren.

Ein Burger ist nur so gut wie sein Burger Brötchen! Erfahre hier, wie Du einen Burger Bun mit unserem Rezept selbst machen kannst.

Ein Burger braucht ein ordentliches Burger Brötchen – das ist keine Frage. Der Geschmack des Burger Brötchens sollte nicht dominieren, sondern höchstens eine leicht buttrige Note haben und geschmacklich dem Rest des Burgers den Vortritt lassen. Wir haben ein Rezept für ein leckeres, selbstgemachtes Burgerbrötchen für Dich:

Zutaten für 12 Burger Brötchen

  • 500 g Mehl (Type 405)
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 70 g weiche Butter
  • etwas Mehl zur Teigverarbeitung
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • Weißer & schwarzer Sesam zum Bestreuen
  • 200 ml Wasser

Anleitung

  1. In einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz vermischen und anschließend Hefe dazugeben. Butter und 200 ml lauwarmes Wasser untermischen und den Mix 3 Minuten. auf höchster Stufe Deines Rührgeräts zu einem glatten Teig kneten.
  2. Schüssel zugedeckt rund 30 Minuten ruhen lassen. Deinen Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen.
  3. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bedecken, den Teig dann darauf durchkneten und in 12 Portionen teilen. Jede Portion zu einer Kugel rollen und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech legen.
  4. Die Brötchen zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Ei mit Milch verquirlen, die Burger Brötchen damit bestreichen und beliebig mit Sesam bestreuen.
  6. Etwa 20 Minuten backen. Fertig sind Deine selbstgemachten Burger Brötchen! So einfach kannst Du auf die fertige Alternative aus dem Supermarkt verzichten und Dir frische Brötchen machen, die wirklich gut schmecken.

Dein Burger braucht die perfekte Soße, um Dein Geschmackserlebnis abzurunden? Wir haben sie!

Weiter geht’s – Dein Burger hat nun schon die meisten seiner Bestandteile, aber ein wichtiger Punkt fehlt noch? Richtig, die Burgersoße. Denn ohne eine leckere, saftige Soße ist Dein Burger trocken und es fehlt das gewisse Etwas.

Deshalb haben wir hier für Dich unser LieblingsRezept für eine Burgersoße erstellt:

Zutaten

  • 250 ml Pflanzenöl
  • 20 ml Milch
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 80 g Ketchup
  • 100 g Essiggurken
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz
  • Chili zum Schärfen

Anleitung

  1. Essiggurken grob klein schneiden
  2. Alle Zutaten in den Mixer geben und wenige Sekunden mixen
  3. Fertig!

Was die Soße Deines Burgers angeht, ist es natürlich am einfachsten, auf ein Fertigprodukt im Supermarkt zurückzugreifen. Und auch da gibt es wirklich gute Soßen, die sich perfekt auf Deinem Burger machen. Wenn Dir also mal die Zeit fehlt, um wirklich alles selbst zu machen, empfehlen wir Dir am ehesten, bei der Soße auf eine gekaufte, fertige Variante aus dem Laden zurückzugreifen und mehr Zeit in das Patty und die Brötchen zu investieren.

Auch ein vegetarischer Burger kann richtig lecker sein! Wir erklären Dir, wie Du ihn selbst machst.

Auch als Vegetarier*in musst Du auf saftige Burger nicht verzichten. Es gibt mittlerweile wirklich leckere fleischfreie Alternativen. Dein Burger Brötchen, die Soße und Beilagen kannst Du ganz einfach wie beim Burger mit Fleisch Patty machen. Für einen Gemüseburger musst Du lediglich ein anderes Patty herstellen, was aber auch kein Problem ist.

Tatsächlich hast Du in Sachen vegetarischer Burger unzählige Möglichkeiten für Dein Patty:

  • Halloumi anbraten und als Patty verwenden
  • Räuchertofu – nach Belieben mit Marinade
  • Aubergine, Zucchini oder Kohlrabi in Streifen schneiden und mit Knoblauch anbraten
  • Gemüsebratling z. B. aus Kichererbsenmehl, Bohnen, Erbsen, Reis, Kartoffeln, Karotten und vielem mehr herstellen

Deinen Gemüsebratling selbst machen

Du möchtest Deinen Gemüseburger mit einem eigenen Bratling verfeinern? Hier kommt unser Lieblingsrezept für Gemüsebratlinge.

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln, roh geraspelt
  • 750 g Gemüse Deiner Wahl, roh geraspelt ( z. B. Karotten, Zucchini, Kohlrabi)
  • 4 Eier
  • 200 g Emmentaler, gerieben
  • 3 EL Speisestärke
  • Etwas Mehl, Salz und Pfeffer, Paprikapulver, Pflanzenöl

Anleitung

  1. Die Eier aufschlagen und zusammen mit Käse, Speisestärke und der geraspelten Kartoffel-Gemüse-Mischung vermischen.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  3. So viel Mehl unterrühren, bis ein zusammenhängender Teig entsteht.
  4. Bratlinge in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Auch ein vegetarischer Burger kann richtig lecker sein! Wir erklären Dir, wie Du ihn selbst machst.

Auch als Vegetarier*in musst Du auf saftige Burger nicht verzichten. Es gibt mittlerweile wirklich leckere fleischfreie Alternativen. Dein Burger Brötchen, die Soße und Beilagen kannst Du ganz einfach wie beim Burger mit Fleisch Patty machen. Für einen Gemüseburger musst Du lediglich ein anderes Patty herstellen, was aber auch kein Problem ist.

Tatsächlich hast Du in Sachen vegetarischer Burger unzählige Möglichkeiten für Dein Patty:

  • Halloumi anbraten und als Patty verwenden
  • Räuchertofu – nach Belieben mit Marinade
  • Aubergine, Zucchini oder Kohlrabi in Streifen schneiden und mit Knoblauch anbraten
  • Gemüsebratling z. B. aus Kichererbsenmehl, Bohnen, Erbsen, Reis, Kartoffeln, Karotten und vielem mehr herstellen

Deinen Gemüsebratling selbst machen

Du möchtest Deinen Gemüseburger mit einem eigenen Bratling verfeinern? Hier kommt unser Lieblingsrezept für Gemüsebratlinge.

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln, roh geraspelt
  • 750 g Gemüse Deiner Wahl, roh geraspelt ( z. B. Karotten, Zucchini, Kohlrabi)
  • 4 Eier
  • 200 g Emmentaler, gerieben
  • 3 EL Speisestärke
  • Etwas Mehl, Salz und Pfeffer, Paprikapulver, Pflanzenöl

Anleitung

  1. Die Eier aufschlagen und zusammen mit Käse, Speisestärke und der geraspelten Kartoffel-Gemüse-Mischung vermischen.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  3. So viel Mehl unterrühren, bis ein zusammenhängender Teig entsteht.
  4. Bratlinge in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Rezepte, die Du lieben wirst!

Erhalte jede Woche leckere Rezepte und alle Zutaten frisch direkt an Deine Haustür!

Kochboxen ansehen