KochboxenGeschenkgutschein
Bibimbap! mit Bulgogi-Hackbällchen
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Bibimbap! mit Bulgogi-Hackbällchen

Bibimbap! mit Bulgogi-Hackbällchen

Sesamspinat & glasiertem Portobello

Streetfood für Zuhause! So holst Du Dir kulinarische Leckereien aus verschiedenen Länderküchen ganz einfach selbst nach Hause. Unkompliziert in der Zubereitung und unheimlich gut im Geschmack wird dieses Fingerfood zu Deinem Soul Food der Woche. Lass es Dir schmecken!

Tags:
Ohne Milchprodukte
Allergene:
Sesamsamen
Soja
Weizen
Fisch
Schwefeldioxide und Sulfite
Sellerie

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit45 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

400 g

Rinderhackfleischzubereitung

(Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

150 g

Basmatireis

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

100 ml

Bulgogisoße

(Enthält Sesamsamen, Soja, Weizen, Fisch, Schwefeldioxide und Sulfite.)

10 g

Sesamsamen

(Enthält Sesamsamen. Kann Spuren von Erdnüsse, Schalenfrüchte enthalten.)

20 ml

Sesamöl

(Enthält Sesamsamen.)

75 g

Babyspinat

100 g

Radieschen

1 Stück

Karotte

16 ml

Sriracha Sauce

100 g

Ketchup

(Enthält Sellerie.)

2 Stück

Portobello-Pilze

50 g

Pankomehl

(Enthält Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

300 ml

Wasser

50 ml

Weißweinessig

2 g

Zucker

2 g

Salz

10 ml

Öl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)5096 kJ
Energie (kcal)1218 kcal
Fett60.9 g
davon gesättigte Fettsäuren22.4 g
Kohlenhydrate114.4 g
davon Zucker33.3 g
Eiweiß59.1 g
Salz5.34 g

Kochutensilien

Große Schüssel
Kleiner Topf
Kleiner Topf
Bratpfanne
Sieb
Große Pfanne
Kleine Schale

Zubereitung

Für das Eingelegte
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. 

Karotte nach Belieben schälen und in sehr feine Scheiben schneiden.

Radieschen in sehr feine Scheiben schneiden.

In einer großen Schüssel 100 ml [150 ml | 200 ml] Wasser*, 50 ml [75 ml | 100 ml] Essig*, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Salz* und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker* vermengen. 

Gemüse hinzugeben und bis zum Ende des Rezeptes marinieren lassen.

 

 

Reis kochen
2

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. Wasser und 0,25 TL [0,35 TL | 0,5 TL] Salz* aufkochen lassen. Reis zugeben und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit mit dem Rezept fortfahren.

 

Für die Hackbällchen
3

In einer großen Schüssel Hackfleisch, Pankomehl, Bulgogisoße, Salz* und Pfeffer* gut vermengen. Aus der Hackfleischmasse 10 [15 | 20] Hackbällchen formen und mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Hackbällchen im Ofen 14 – 16 Min. goldbraun backen.

Große Schüssel auswaschen.

 

Für den Spinat
4

In einer großen Pfanne ohne Fettzugabe Sesamsamen 1 – 2 Min. rösten, bis sie bräunen. Aus der Pfanne nehmen und zusammen mit der Hälfte Sesamöl, Salz* und einer Prise Zucker* in die große Schüssel geben. 

In derselben Pfanne 200 ml [300 ml | 400 ml] Wasser* erhitzen. Spinat darin 30 Sek. kochen. Durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und in die Schüssel mit dem Sesam geben. Gut vermengen.

 

Für die Pilze
5

In einer kleinen Schüssel Ketchup, Sriracha (Achtung: scharf!), restliches Sesamöl, Salz* und Pfeffer* zu einem Dip vermengen. 

Portobellopilze in feine Scheiben schneiden. 

In der Pfanne aus Schritt 4 erneut 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen. Portobelloscheiben darin 3 – 4 Min. anbraten. Pfanneninhalt mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Dip ablöschen und 1 Min. weiter anbraten, bis die Pilze glasiert sind.

 

 

Anrichten
6

Reis auf tiefen Tellern anrichten. Sesam-Spinat, eingelegtes Gemüse und glasierte Pilze um den Reis herum verteilen. Hackbällchen mittig verteilen und nach Belieben mit dem Dip toppen.

Guten Appetit!