Tikka Fish Pot! Seehecht-Spieß auf Linsencurry
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Tikka Fish Pot! Seehecht-Spieß auf Linsencurry

Tikka Fish Pot! Seehecht-Spieß auf Linsencurry

verzehrfertiges Gericht enthält max. 20% Kohlenhydrate

Heute entführen wir Dich in die bunte und fröhliche indische Küche! Entdecke die Vielseitigkeit der Gewürze! Verwöhne Dich und Deine Lieben mit einer kulinarischen Reise nach Indien. Lass es Dir schmecken!

Tags:
Thermomix
Viel Gemüse
Ohne Weizen
High Protein
Ohne Milchprodukte
Low Carb
Max 20% Carbs
Allergene:
Fisch
Soja
Sellerie
Erdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

250 g

Seehecht

(Enthält Fisch.)

50 g

Tikka-Masala-Paste

(Enthält Soja.)

390 g

stückige Tomaten

180 ml

Kokosmilch

50 g

rote Linsen

(Kann Spuren von Glutenhaltiges Getreide, Sellerie, Sesamsamen enthalten.)

1 Stück

Zucchini

1 Stück

rote Zwiebel

1 Stück

Knoblauchzehe

4 g

Gemüsebrühpulver

(Enthält Sellerie. Kann Spuren von Senf, Sellerie enthalten.)

10 g

geröstete Erdnüsse

(Enthält Erdnüsse. Kann Spuren von Schalenfrüchte, Sesamsamen, Soja enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

100 ml

Wasser

nach Geschmack

Pfeffer

3 Esslöffel

Öl

nach Geschmack

Salz

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2914 kJ
Energie (kcal)697 kcal
Fett44.1 g
davon gesättigte Fettsäuren19.2 g
Kohlenhydrate34.2 g
davon Zucker16.6 g
Eiweiß39.8 g
Salz6.12 g

Kochutensilien

große Schüssel
Große Pfanne
Große Schüssel

Zubereitung

Fisch marinieren
1

In einem tiefen Teller 1 TL [1,5 TL | 2 TL] der Tikka-Masala-Paste, 2 EL [3 EL | 4 EL] Öl*, etwas Salz* und Pfeffer* zu einer Marinade verquirlen.

Seehecht flach auf die Holzspieße aufspießen. Dabei vorsichtig sein, damit der Fisch nicht zerfällt. Seehecht-Spieße mit der Curry-Öl-Mischung einreiben und marinieren lassen.

Kleinigkeiten
2

Zucchini längs halbieren, schräg in ca. 1 cm dicke Halbmonde schneiden und in den Varoma-Behälter geben, dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Varoma verschließen.

Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel halbieren. Beides in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Für das Curry
3

10 g [15 g | 15 g] Öl* und die restliche Tikka-Masala-Paste zugeben und 3 Min./120 °C/Stufe 1 dünsten.

Linsen in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser abspülen. Linsen, stückige Tomaten, Kokosmilch, Gemüsebrühpulver, 100 g Wasser*, Salz* und Pfeffer* zugeben, Varoma aufsetzen und 15 Min. [16 Min. | 17 Min.]/Varoma/Reverse/Stufe 1 dampfgaren.

Fisch braten
4

Kurz bevor das Curry fertig ist, eine große Pfanne erhitzen. Den marinierten Fisch darin auf der Hautseite 3 – 4 Min. anbraten, dann ganz vorsichtig wenden, damit der Fisch nicht auseinander fällt.

Tipp: Am besten nimmst Du zum Wenden zwei Pfannenwender zur Hand.

Fisch auf der anderen Seite weitere 2 – 3 Min. braten, bis er goldbraun und innen nicht mehr glasig ist.

5

Varoma abnehmen und Zucchini in eine große Schüssel umfüllen. Currysoße mit Linsen aus dem Mixtopf zugeben und vorsichtig vermischen. Curry mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.


Anrichten
6

Tikka-Curry auf Teller verteilen. Mit Erdnüssen garnieren und den Fisch-Spieß dazu anrichten.

Guten Appetit!