Souflaki-Seehecht mit Zitronenkartoffeln
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Souflaki-Seehecht mit Zitronenkartoffeln

Souflaki-Seehecht mit Zitronenkartoffeln

dazu Gurkensalat und Zaziki

Hellas! Heute haben wir uns von der griechischen Küche inspirieren lassen. Es erwartet Dich alles, was die griechische Küche so unverwechselbar macht. Genieße und sonne Dich in Komplimenten für den gelungenen Schmaus!

Tags:
Ohne Weizen
High Protein
Allergene:
Fisch
Milch (einschließlich Laktose)
Senf
Eier

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig

Zutaten

Portionsgröße

600 g

vorw. festk. Kartoffeln

250 g

Seehecht

(Enthält Fisch.)

4 g

Gewürzmischung „Hello Souflaki“

(Kann Spuren von Senf enthalten.)

10 g

Dill/Petersilie

1 Stück

Zitrone, gewachst

150 g

Buschbohnen

100 g

Sahnejoghurt

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Schalotte

25 g

Mayonnaise

(Enthält Senf, Eier.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

1.5 Esslöffel

Öl

1 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2920 kJ
Energie (kcal)698 kcal
Fett30.5 g
davon gesättigte Fettsäuren6.8 g
Kohlenhydrate56.9 g
davon Zucker9.1 g
Eiweiß34.6 g
Salz1.04 g

Kochutensilien

Reibe
Bratpfanne
Großer Topf
großen Topf mit Deckel
Kleine Schale
Große Schüssel
Große Pfanne

Zubereitung

Kartoffeln backen
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. 

Kartoffeln in 2,5 cm breite Spalten schneiden.

Zitrone heiß waschen, Schale fein abreiben und Zitrone in 6 [6 | 12] Spalten schneiden. 

Kartoffeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, Saft von 3 [4 | 6] Zitronenspalten, Salz* und Pfeffer* vermengen und für 25 – 30 Min. backen, bis sie weich sind. 

Knoblauch 10 Min. mitbacken.

2

Enden der Buschbohnen entfernen und Buschbohnen halbieren.

Reichlich heißes Wasser* in einen großen Topf füllen und aufkochen lassen.
Buschbohnen zugeben und 9 – 11 Min. kochen, bis die Bohnen weich sind. Danach Bohnen durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.

3

Schalotte abziehen und in feine Ringe schneiden.

Tipp: Wenn Dir rohe Zwiebel zu intensiv ist, leg die Schalottenringe für ca. 10 Min. in eine Schale Wasser. Das macht sie milder.

Knoblauch aus dem Ofen nehmen, abziehen und in eine kleine Schüssel pressen. Sahnejoghurt, Mayonnaise und restlichen Dill hinzufügen, gut verrühren und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

4

Blätter der Kräuter abzupfen und getrennt voneinander fein hacken.

In einer großen Schüssel die Hälfte vom Dill, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl* und den Saft aus 1 [1 | 2] Zitronenspalten verrühren. Das Dressing mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Bohnen und Schalottenringe hinzugeben und gut vermengen.

Fisch braten
5

Fisch auf beiden Seiten vorsichtig mit der Gewürzmischung „Souflaki“ (Achtung: scharf!), etwas Salz* und Pfeffer* einreiben. 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* in einer großen Pfanne erhitzen und den marinierten Fisch darin auf der Hautseite 2 – 3 Min. anbraten, dann wenden und weitere 2 – 3 Min. braten, bis der Fisch goldbraun und nicht mehr glasig ist.

Anrichten
6

Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, mit gehackter Petersilie und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zitronenabrieb vermengen und auf Teller verteilen. Fisch und Bohnensalat dazu anrichten und mit Dip und restlichen Zitronenspalten genießen. 

Guten Appetit!