HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconKokos Tikka Masala Mit Blumenkohl
topBanner
Kokos-Tikka-Masala mit Blumenkohl

Kokos-Tikka-Masala mit Blumenkohl

dazu frisches Gurken-Raita, Basmatireis und Mandeln

fresh summer
Weiterlesen

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. Guten Appetit!

Tags:Ohne WeizenVegetarischViel Gemüse
Allergene:Milch (einschließlich Laktose)Mandeln

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Basmatireis

450 g

Blumenkohl

1 Stück

Karotte

1 Stück

Zwiebel

2 Stück

Knoblauchzehe

25 g

Tikka-Masala-Paste

180 ml

Kokosmilch

70 g

Chana-Masala-Basis-Soße

(EnthältMilch (einschließlich Laktose))

1 Stück

Gurke

75 g

Sahnejoghurt

(EnthältMilch (einschließlich Laktose))

10 g

Minze

10 g

Mandeln

(EnthältMandeln)

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Öl*

350 ml

Wasser*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2960 kJ
Energie (kcal)707 kcal
Fett33.0 g
davon gesättigte Fettsäuren16.0 g
Kohlenhydrate83 g
davon Zucker20.0 g
Eiweiß18 g
Salz2.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Backblech
Sieb
Rührschüssel
Großer Topf
großen Topf mit Deckel
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Heize den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vor. Blumenkohl in mundgerechte Röschen aufteilen. Karotte schälen, Enden entfernen, längs halbieren und in 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden. Blumenkohl und Karotte auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* vermengen. Für ca. 25 Min. im Ofen backen. In den letzten 10 Min. Mandeln und die Hälfte der Knoblauchzehen ebenfalls aufs Blech geben und mitbacken. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

2

Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt quellen lassen.

3

Zwiebel halbieren, abziehen und fein hacken. Restlichen Knoblauch ebenfalls abziehen und hacken. In einem hohen Rührgefäß Kokosmilch mit der Chana-Masala-Basis-Soße und 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser* verrühren. Blätter der Minze fein hacken.

4

Gurke längs halbieren und mit einem Löffel entkernen. Gurke mit der groben Seite einer Gemüsereibe raspeln, salzen*, in das Sieb aus Schritt 2 geben und ausdrücken, sodass die überschüssige Flüssigkeit austritt. Gurke, gehackte Minze und Sahnejoghurt in einer kleinen Schüssel verrühren.

5

In einem großen Topf 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin 1 – 2 Min. lang farblos anbraten. Die Hälfte [drei Viertel | alles] der Tikka-Masala-Paste hinzufügen und ca. 1 Min. mit anschwitzen. Hitze reduzieren und Pfanneninhalt mit vorbereiteter Soße ablöschen, ca. 2 Min. köcheln lassen. Sobald das Gemüse fertig gebacken ist, Blumenkohl und Karotte zu dem Curry geben und etwas einköcheln lassen. Curry mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Mandeln grob hacken. Gebackenen Knoblauch zu dem Dip in die kleine Schüssel pressen und unterrühren. Raita mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Reis nach Ende der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und auf einem tiefen Teller verteilen. Kokos-Tikka-Masala dazu anrichten und mit Mandeln toppen. Raita dazureichen und genießen. Guten Appetit!