Kokos-Tikka-Masala mit Blumenkohl
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Kokos-Tikka-Masala mit Blumenkohl

Kokos-Tikka-Masala mit Blumenkohl

dazu frisches Gurken-Raita, Basmatireis und Mandeln

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. Guten Appetit!

Tags:
Viel Gemüse
Ohne Weizen
Vegetarisch
Vegetarisch
Allergene:
Soja
Milch (einschließlich Laktose)
Mandeln
Schalenfrüchte

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Basmatireis

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

1 Stück

Blumenkohl

1 Stück

Karotte

1 Stück

Zwiebel

2 Stück

Knoblauchzehe

25 g

Tikka-Masala-Paste

(Enthält Soja.)

180 ml

Kokosmilch

70 g

Chana-Masala-Basis-Soße

(Enthält Milch (einschließlich Laktose). Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

100 g

Sahnejoghurt

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

10 g

Minze

10 g

Mandeln

(Enthält Mandeln, Schalenfrüchte. Kann Spuren von Erdnüsse, Sellerie, Sesamsamen, Soja enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

350 ml

Wasser

2 Esslöffel

Öl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3188 kJ
Energie (kcal)762 kcal
Fett39.2 g
davon gesättigte Fettsäuren21 g
Kohlenhydrate88 g
davon Zucker17.8 g
Eiweiß18.8 g
Salz2.11 g

Kochutensilien

Bratpfanne
Kleiner Topf
Hohes Rührgefäß
Großer Topf
Kleine Schale
großen Topf mit Deckel

Zubereitung

Gemüse backen
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Blumenkohl in mundgerechte Röschen aufteilen. 

Karotte schälen, Enden entfernen, längs halbieren und in 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden. 

Blumenkohl und Karotte auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* vermengen. Für ca. 25 Min. im Ofen backen. 

In den letzten 5 Min. Mandeln und die Hälfte der Knoblauchzehen ebenfalls aufs Blech geben und mitbacken.

Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

Reis kochen
2

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* dazugeben und aufkochen lassen.

Reis zugeben und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen.

 Anschließend vom Herd nehmen und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

3

Zwiebel halbieren, abziehen und fein hacken. 

Restlichen Knoblauch ebenfalls abziehen und hacken.

In einem hohen Rührgefäß Kokosmilch mit der Chana-Masala-Basis-Soße und 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser* verrühren.

Blätter der Minze fein hacken.

Curry vollenden
4

In einem großen Topf 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin 1 – 2 Min. lang farblos anbraten. 

Die Hälfte [drei Viertel | alles] der Tikka-Masala-Paste hinzufügen und ca. 1 Min. mit anschwitzen. 

Hitze reduzieren und Pfanneninhalt mit vorbereiteter Soße ablöschen, ca. 5 Min. köcheln lassen. 

5

Gehackte Minze und Sahnejoghurt in einer kleinen Schüssel verrühren.

Gebackenen Knoblauch zu dem Dip in die kleine Schüssel pressen und unterrühren, mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Sobald das Gemüse fertig gebacken ist, Blumenkohl und Karotte zu dem Curry geben und etwas einköcheln lassen.

Curry mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Mandeln grob hacken.

Reis nach Ende der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und auf einem tiefen Teller verteilen.

Kokos-Tikka-Masala dazu anrichten und mit Mandeln toppen.

Dip dazureichen und genießen. 

Guten Appetit!