Griechischer Orzo-Salat mit grünen Oliven
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Griechischer Orzo-Salat mit grünen Oliven

Griechischer Orzo-Salat mit grünen Oliven

Bei diesem Gericht wird 50% weniger CO2e durch Zutaten verursacht als bei einem durchschnittlichen HelloFresh Rezept

Das Schöne an Salaten? Du holst Dir unkompliziert eine große Portion Vitamine und Mineralstoffe auf den Tisch und kannst dabei immer wieder neu variieren und kombinieren! Obendrein ist Gemüse ein toller Ballaststoff-Lieferant. Dazu eine Portion griechische Orzo und dieser bunte Salat macht satt und glücklich!

Tags:
Vegetarisch
leichter Genuss
Allergene:
Weizen
Milch (einschließlich Laktose)
Schwefeldioxide und Sulfite
Sellerie

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

180 g

Orzo-Nudeln

(Enthält Weizen.)

70 g

grüne Oliven

100 g

Hirtenkäse

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

25 g

Ajvar

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite.)

4 g

Gewürzmischung „Hello Souflaki“

1 Stück

Gurke

1 Stück

Tomate

10 g

Oregano/Petersilie

20 g

Sonnenblumenkerne

1 Stück

Knoblauchzehe

6 g

Gemüsebrühe

(Enthält Sellerie.)

35 g

Tomatenmark

Was Du zu Hause haben solltest

400 ml

Wasser

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

1 Teelöffel

Essig*

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite.)

2 Teelöffel

Honig

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2632 kJ
Energie (kcal)629 kcal
Fett21 g
davon gesättigte Fettsäuren6 g
Kohlenhydrate80 g
davon Zucker16 g
Eiweiß26 g
Salz4 g

Kochutensilien

Backblech
Becher
Großer Topf
Pürierstab
Auflaufform
Große Schüssel

Zubereitung

Orzo kochen
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. 400 ml [600 ml | 800 ml] Wasser* in einen großen Topf füllen und aufkochen lassen. Orzo-Nudeln, Gemüsebrühpulver und die Hälfte von „Hello Souflaki“ hineingeben und 10 – 12 Min. bei niedriger Hitze unter häufigem Rühren köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen und die Orzo-Nudeln gar sind. Knoblauchzehe abziehen und 10 Min. im Ofen backen.

Gemüse schneiden
2

Gurke längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herausschaben und in den Messbecher aus Schritt 1 geben. Gurkenhälften quer in 0,5 cm Halbmonde schneiden. Tomate halbieren und in 0,5 cm Scheiben schneiden. Blätter vom Oregano und der Petersilie abzupfen und fein hacken. Oliven halbieren.

Für das Dressing
3

Knoblauchzehe in den Messbecher mit den Gurkenkernen geben. Ajvar, die Hälfte [drei Viertel | alles] vom Tomatenmark und 1 TL [1,T EL | 2 TL] Essig* dazugeben und alles mit einem Pürierstab zu einem Dressing pürieren. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Hirtenkäse gratinieren
4

Hirtenkäse vorsichtig abwaschen und trocken tupfen und in 2 [3 | 4] Stücke teilen. Mit restlichem „Hello Souflaki“ einreiben und in eine Auflaufform legen. Sonnenblumenkerne und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Honig* über den Käse verteilen. Grillstufe anstellen und den Käse im Ofen ca. 5 – 8 Min. backen, bis die Kerne etwas Farbe annehmen.

Salat fertigstellen
5

Orzo-Nudeln in eine große Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen. Gurken, Tomaten, Oliven und drei Viertel der gehackten Kräuter untermischen und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Orzo-Salat auf tiefe Teller verteilen und mit restlichen Kräutern toppen. Honig-Sonnenblumen-Käse darauf anrichten und genießen. Guten Appetit!