HelloFresh
topBanner
Curry mit Gemüse,

Curry mit Gemüse,

Erdnüssen und gebackenem Naan-Brot

Thermomix
Weiterlesen

Unser Curry kommt ursprünglich aus Thailand und ist eigentlich eine dortige Interpretation eines persischen Gerichtes, das in die Thai-Küche übernommen wurde. Das Schöne an diesem Curry ist, dass es recht mild und cremig ist und viele Aromen mitbringt. Während Du das Brot also im Ofen zubereitest, solltest Du auf jeden Fall die Chance nutzen, die Soße ganz nach Deinem Geschmack zuzubereiten und immer mal wieder zu probieren.

Tags:leichter GenussVegetarischNeuentdeckungThermomix kocht
Allergenen:WeizenErdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

1 Stück

Karotte

200 g

Buschbohnen

150 g

braune Champignons

1 Stück

gelbe Paprika

1 Stück

Zwiebel

½ Esslöffel

gelbe Currypaste

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

10 g

Basilikum

2 Stück

Naan-Brot

(EnthältWeizen)

150 ml

Kokosmilch

10 g

Erdnüsse

(EnthältErdnüsse, kann Spuren von Allergenen enthalten)

2 g

Gemüsebrühe

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

Was Du zu Hause haben solltest

(Oliven-)Öl*

Salz*

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2946 kJ
Energie (kcal)704 kcal
Fett28.0 g
davon gesättigte Fettsäuren16.0 g
Kohlenhydrate90 g
davon Zucker20.0 g
Ballaststoffe10 g
Eiweiß22 g
Salz4.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Kräuter ab und tupfe die Kräuter mit Küchenpapier trocken. Heize den Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze (180 °C Umluft) vor. Neben dem Thermomix® benötigst Du ein Gitterrost und 1 große Schüssel.

Enden der Buschbohnen abschneiden und Bohnen je nach Größe halbieren oder dritteln. Karotte schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Beides in den Varoma-Behälter geben, dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Varoma verschließen. 500 g Wasser in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen und 16 Min./Varoma/Stufe 1 vorgaren. Währenddessen Paprika und Champignons vorbereiten.

2

Gelbe Paprika in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Braune Champignons je nach Größe halbieren oder vierteln. Nach der Vorgarzeit Varoma abnehmen, vorsichtig öffnen und Paprikastreifen und Champignonstücke zugeben. Varoma verschließen, wieder aufsetzen und 10 Min./Varoma/Stufe 1 weitergaren. Währenddessen Currysoße vorbereiten.

3

Zwiebel abziehen und halbieren. Nach der Varoma-Garzeit Varoma abnehmen und warm halten. Mixtopf leeren und Garflüssigkeit dabei auffangen. Zwiebelhälften in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. 10 g [20 g] Öl und ½ EL [1 EL] Currypaste (Achtung: scharf!) zugeben und 3 Min./120 °C/Stufe 1 dünsten.

4

150 g [300 g] Garflüssigkeit (evtl. Wasser bis zur gewünschten Menge auffüllen), Kokosmilch, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer zugeben. Anstelle des Messbechers Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen und 5 Min. [7 Min.]/95 °C/Stufe 1 garen. Währenddessen kannst Du mit der Zubereitung fortfahren.

5

Naan-Brot auf einen Gitterrost geben und auf der mittleren Schiene im Backofen 5 Min. goldbraun aufbacken. Erdnüsse grob hacken. Blätter vom Basilikum abzupfen und klein schneiden. Varomagemüse in eine große Schüssel geben.

6

Currysoße zum Gemüse geben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf tiefe Teller verteilen, mit gehackten Erdnüssen und Basilikum bestreuen und zusammen mit Naan-Brot genießen.

Guten Appetit!