Alu Gobhi! Blumenkohl-Curry mit Zitronenreis
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Alu Gobhi! Blumenkohl-Curry mit Zitronenreis

Alu Gobhi! Blumenkohl-Curry mit Zitronenreis

Kartoffeln, Aprikosenchutney und Kräuterjoghurt

Heute entführen wir Dich in die bunte und fröhliche indische Küche! Entdecke die Vielseitigkeit der Gewürze! Verwöhne Dich und Deine Lieben mit einer kulinarischen Reise nach Indien. Lass es Dir schmecken!

Tags:
Vegan
Ohne Milchprodukte
Ohne Weizen
Allergene:
Senf
Milch (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

1 Stück

Blumenkohl

400 g

Kartoffeln (Drillinge)

1 Stück

rote Zwiebel

3 Stück

Knoblauchzehe

20 g

Ingwerpaste

6 g

Gewürzmischung „Hello Curry“

390 g

Gehackte Tomaten mit Knoblauch und Zwiebeln

10 g

Koriander

50 g

Aprikosenchutney

(Enthält Senf.)

1 Stück

Zitrone, vegan

150 g

Basmatireis

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

100 g

Sahnejoghurt

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Zucker

1 Esslöffel

Öl

nach Geschmack

Pfeffer

300 ml

Wasser

1 Esslöffel

Butter

1 Teelöffel

Butter

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3480 kJ
Energie (kcal)832 kcal
Fett19.7 g
davon gesättigte Fettsäuren8.6 g
Kohlenhydrate139.7 g
davon Zucker30.2 g
Eiweiß22.3 g
Salz2.81 g

Kochutensilien

Bratpfanne
Kleiner Topf
Reibe
Große Pfanne
Kleine Schale

Zubereitung

Gemüse rösten
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Erhitze 300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser im Wasserkocher.

Kartoffel nach Belieben schälen und in 2 cm Würfel schneiden.

Blumenkohl in mundgerechte Röschen teilen.

Gemüse auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* vermengen und im Ofen 15 – 20 Min. rösten, bis das Gemüse gebräunt und weich ist.

Reis zubereiten
2

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, mit 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] salzen* und aufkochen lassen. Reis und die Hälfte vom „Hello Curry“ zugeben, einmal umrühren und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

Currysoße zubereiten
3

Zitrone heiß waschen und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] der Schale fein abreiben. Zitrone in 6 Spalten schneiden. 

Knoblauch fein reiben.

Zwiebel halbieren und fein würfeln.

In einer großen Pfanne, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Butter* bei mittlerer Hitze erwärmen. Ingwer und Knoblauch 1 Min. anschwitzen. Zwiebel darin 3 5 Min. scharf anbraten.

Den Rest „Hello Curry“ dazugeben und 1 Min. anschwitzen. Tomaten und die Hälfte des Aprikosenchutneys dazugeben und köcheln lassen, bis das Ofengemüse gar ist.

Für den Dip
4

Koriander grob hacken.

In einer kleinen Schüssel, Joghurt, Zitronenabrieb, Saft von 1 [1 | 2] Zitronenspalten, die Hälfte des Korianders, Salz* und Pfeffer* zu einem Dip verrühren.

Tipp: Falls Du Koriander nicht magst. Lass ihn einfach weg.

Alles abschmecken
5

Das Ofengemüse zu der Currysoße geben. Mit Salz*, Pfeffer*, Zucker* und Zitronensaft abschmecken.

1 TL [1,5 TL | 2 TL] Butter* und Saft von 1 [1 | 2] Zitronenspalten zu dem Reis geben und untermischen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

 

Anrichten
6

Curry und Zitronenreis nebeneinander auf tiefen Tellern anrichten.

Kräuterjoghurt und restliches Chutney dazu reichen. Mit restlichem Koriander garnieren und mit einer Zitronenspalte servieren.

Guten Appetit!