Veganes Erdnusscurry mit Kokosreis
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Veganes Erdnusscurry mit Kokosreis

Veganes Erdnusscurry mit Kokosreis

Zucchini, Buschbohnen und Paprika

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. Guten Appetit!

Tags:
Thermomix
Viel Gemüse
Ohne Weizen
Ohne Milchprodukte
Zeit sparen
Vegan
Allergene:
Senf
Sellerie
Erdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Basmatireis

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

250 ml

Kokosmilch

25 g

gelbe Currypaste

(Enthält Senf.)

1 Stück

Zucchini

1 Stück

rote Spitzpaprika

150 g

Buschbohnen

2 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Limette, vegan

6 g

Gemüsebrühpulver

(Enthält Sellerie. Kann Spuren von Senf, Sellerie enthalten.)

50 g

Erdnussbutter

(Enthält Erdnüsse.)

20 g

Erdnüsse, gesalzen

(Enthält Erdnüsse. Kann Spuren von Paranüsse, Macadamia, Schalenfrüchte, Mandeln, Pistazien, Walnüsse, Pecannüsse, Haselnüsse, Sesamsamen, Kaschunüsse enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

400 ml

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3653 kJ
Energie (kcal)873 kcal
Fett48 g
davon gesättigte Fettsäuren23.7 g
Kohlenhydrate86.4 g
davon Zucker15.4 g
Eiweiß24.6 g
Salz2.66 g

Kochutensilien

Große Pfanne
Hohes Rührgefäß

Zubereitung

Zu Beginn
1

Reis in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser spülen. Kokosflocken in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze 2 – 3 Min. rösten bis sie leicht braun werden, zum Reis in den Gareinsatz geben und unterheben.

Knoblauch abziehen, in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Currypaste, Erdnussbutter, Kokosmilch, Gemüsebrühe und 100 g [150 g | 180 g] Wasser* zugeben, 15 Sek./Stufe 7 mischen und in ein hohes Gefäß umfüllen.

Dampfgaren
2

Buschbohnen in ca. 2,5 cm lange Stücke schneiden und in den Varoma-Behälter geben, dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Varoma-Behälter verschließen.

Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen, 1.200 g Wasser* und 1,5 TL Salz* über den Reis in den Mixtopf zugeben, Varoma aufsetzen, 18 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren und mit dem Rezept fortfahren.

Gemüse schneiden
3

Chili halbieren, entkernen und Chilihälften in Streifen schneiden (Achtung: scharf!).

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebeln getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden.

Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprikahälften in 1 cm dicke Streifen schneiden.

Enden der Zucchini abschneiden. Zucchini längs halbieren und in 1 cm dünne Halbmonde schneiden. 

Soße kochen
4

7 Min. vor Ende der Dampfgarzeit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* in der großen Pfanne erhitzen und weiße Frühlingszwiebelringe darin anbraten. Paprika, Zucchini und die Hälfte des Chilis zugeben und 2 Min. mitbraten. Pfannengemüse mit vorbereiteter Currysoße ablöschen, einmal aufkochen lassen und danach Hitze reduzieren. Varoma abnehmen und Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen. Reis abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

Bald fertig
5

Varoma öffnen (Achtung: heiß!). Bohnen mit in die Pfanne zum Curry geben und 8 – 10 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Limette in 6 [6 | 12] Spalten schneiden. Am Ende der Garzeit 2 [3 | 4] Limettenspalten in die Pfanne auspressen und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Kokosreis mit einer Gabel auflockern und auf tiefen Tellern verteilen. Erdnusscurry dazu anrichten. Mit grünen Frühlingszwiebelringen, restlichen Chilistreifen (Achtung: scharf!) und Erdnüssen bestreuen und mit Limettenspalten genießen. Guten Appetit!