Vegane Currywurst mit crispy Kartoffel-Chips
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Vegane Currywurst mit crispy Kartoffel-Chips

Vegane Currywurst mit crispy Kartoffel-Chips

dazu Gurkensalat

Heute bleiben wir bodenständig. Heute haben wir uns von der deutschen Küche inspirieren lassen. Unsere Variante wird Dir Deinen Abend bestimmt verschönern. Guten Appetit!

Tags:
Vegan
Ohne Milchprodukte
Ohne Weizen
Ohne Milchprodukte
Klimaheld
Allergene:
Sellerie
Soja

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

600 g

vorw. festk. Kartoffeln

4 g

Gewürzmischung „Hello Patatas“

1 Stück

rote Zwiebel

8 g

Gewürzmischung „Hello Curry“

70 g

Tomatenmark

40 g

Pflaumenkonfitüre

25 g

Ketchup

(Enthält Sellerie.)

1 Stück

Gurke

10 g

Dill

100 g

veganes cremiges Sojaprodukt

(Enthält Soja.)

4 g

Gemüsebrühpulver

(Enthält Sellerie. Kann Spuren von Senf, Sellerie enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

100 ml

Wasser

nach Geschmack

Zucker

1 Esslöffel

Weißweinessig

5 Esslöffel

Öl

1 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2781 kJ
Energie (kcal)665 kcal
Fett32.7 g
davon gesättigte Fettsäuren3.5 g
Kohlenhydrate66.8 g
davon Zucker15.7 g
Eiweiß12.3 g
Salz2.47 g

Kochutensilien

Bratpfanne
Plastikfolie
Große Schüssel
Kleiner Topf
Große Pfanne

Zubereitung

Für die Blechkartoffeln
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Kartoffel in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Gewürzmischung „Hello Patatas“, 2 EL [3 EL | 4 EL] Öl* und Pfeffer* dazugeben und alles gut vermengen. Tipp: Falls die Blechkartoffeln besonders knusprig werden sollen, achte darauf das sie nicht überlappen. Blechkartoffeln im Ofen für 30 – 35 goldbraun und knusprig backen. 



Kleine Vorbereitung
2

Zwiebel halbieren, abziehen und in sehr feine Würfel schneiden. Enden der Gurke entfernen und Gurke in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Dill fein hacken. Vegane Cervelatwurst in 2 cm dicke Stücke schneiden. Aus 100 ml [150 ml | 200 ml] und der Gemüsebrühe eine Brühe zusammenrühren. 


Für den Gurkensalat
3

In einer großen Schüssel veganes cremiges Sojaprodukt mit Dill, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl*, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Essig*, Salz*, Pfeffer* und einer Prise Zucker* zu einem Dressing verrühren. Gehobelte Gurke und die Hälfte der Zwiebelwürfel hinzugeben, gut vermengen und bis zum anrichten marinieren lassen. 



Für die Currysoße
4

In einem kleinen Topf 2 EL [3 EL | 4 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erhitzen und gehackte Zwiebel farblos für 4 – 6 Min. anschwitzen. Anschließend Gewürzmischung „Hello Curry“ (Ein paar Prisen zur Dekoration beiseitelegen) und Tomatenmark hinzufügen und zusammen 1 Min. anschwitzen. 



Currysoße vollenden
5

Topfinhalt mit vorbereiteter Gemüsebrühe, Pflaumenmuß und Ketchup ablöschen und weitere 4 – 5 Min. köcheln lassen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Währenddessen in einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen und die vegane Cervelatwurst von jeder Schnittseite 2 – 3 Min. anbraten, bis sie auf beiden Seiten gebräunt ist. 



Anrichten
6

Blechkartoffeln auf Tellern verteilen und den Dill-Gurkensalat daneben anrichten. Currywurst daneben anrichten, die Currysoße darüber verteilen und nach Belieben mit dem restlichen „Hello Curry“ toppen. Guten Appetit!