Teriyaki-Hähnchen mit Kokosreis
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Teriyaki-Hähnchen mit Kokosreis

Teriyaki-Hähnchen mit Kokosreis

Brokkoli, Karotte und Sesam

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:
Ohne Milchprodukte
Family
High Protein
Allergene:
Weizen
Soja
Sesamsamen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
NiveauEinfach

Zutaten

Portionsgröße

1 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

Knoblauchzehe

5 g

Ingwerpaste

25 ml

Sojasoße

(Enthält Weizen, Soja.)

10 g

Sesamsamen

(Enthält Sesamsamen. Kann Spuren von Soja, Mandeln, Hafer, Pistazien, Kaschunüsse, Kamut, Weizen, Schalenfrüchte, Haselnüsse, Gerste, Roggen, Walnüsse, Sesamsamen, Pecannüsse, Macadamia, Khorasan, Erdnüsse, Paranüsse enthalten.)

40 g

Blütenhonig

1 Stück

Limette, gewachst

180 ml

Kokosmilch

150 g

Jasminreis

(Kann Spuren von Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

250 g

Hähnchenbrustfilet in Lake

1 Stück

Karotte

1 Stück

Brokkoli

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

1 Esslöffel

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3108 kJ
Energie (kcal)743 kcal
Fett23.2 g
davon gesättigte Fettsäuren16.9 g
Kohlenhydrate89.9 g
davon Zucker26.4 g
Eiweiß44.3 g
Salz2.55 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Sieb
Kleine Schale
Große Pfanne

Zubereitung

1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einem kleinen Topf Kokosmilch mit 150 ml [300 ml | 350 ml] heißem Wasser* vermischen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Limette halbieren und in 6 [6 | 12] Spalten schneiden. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Karotte schälen und in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen.

3

Die Hälfte [zwei Drittel | den Ganzen] Ingwer schälen und fein hacken. Knoblauch abziehen und in eine kleine Schüssel pressen. Sojasoße, Honig, 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser* und gehackten Ingwer dazugeben und zu einer Soße verrühren. Hähnchenbrustfilets mit Küchenpapier trocken tupfen und in 1 cm dicke Streifen schneiden.

4

In einer großen Pfanne Sesamsamen ohne Fett anrösten, bis sie duften. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. In derselben Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* auf mittlerer Stufe erwärmen, weiße Frühlingszwiebelringe, Brokkoli, Karottenscheiben und Hähnchenstreifen zugeben und ca. 5 Min. anbraten.

5

Pfanne anschließend mit der vorbereiteten Soße ablöschen und alles 5 – 7 Min. weiterköcheln lassen, bis das Fleisch durchgegart ist und das Gemüse weich ist. Soße mit Saft von 1 [2 | 3] Limettenspalten, Salz* und Pfeffer* abschmecken. Tipp: Falls die Soße komplett verdampft ist, gib noch einen Schluck Wasser dazu.

6

Reis mit einer Gabel ein wenig auflockern und auf Teller verteilen. Teriyaki-Hähnchen dazu anrichten und mit geröstetem Sesam und grünen Frühlingszwiebelringen toppen. Mit restlichen Limettenspalten genießen. Guten Appetit!