topBanner
Süßes gelbes Curry mit Banane

Süßes gelbes Curry mit Banane

mit Kokosreis und Kichererbsen

Weiterlesen

Unsere Gewürzpaste bringt Dir schnell die Vielfalt Indiens auf den Teller. Lass es Dir schmecken!

Tags:Vegetarisch
Allergene:SenfSchalenfrüchteKaschunussSellerie oder Sellerieerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Jasminreis

1 Packung

Kichererbsen

4 g

Kokosflocken

250 ml

Kokosmilch

1 Stück

Limette, gewachst

75 g

Babyspinat

1 Stück

Frühlingszwiebel

25 g

gelbe Currypaste

(EnthältSenf)

1 Stück

Banane

20 g

Ingwer

1 Stück

Knoblauchzehe

10 g

Cashewkerne

(EnthältSchalenfrüchte, Kaschunuss)

4 Stück

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

1 Stück

rote Paprika

100 g

Buschbohnen

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

350 ml

Wasser*

2 Esslöffel

Öl*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)4044 kJ
Energie (kcal)967 kcal
Fett44.0 g
davon gesättigte Fettsäuren25.0 g
Kohlenhydrate111 g
davon Zucker25.0 g
Eiweiß24 g
Salz2.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Sieb
Rührschüssel
Pürierstab
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und mit Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchläuft.

2

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Knoblauch abziehen und fein hacken. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprikahälften in Streifen schneiden. Enden der Buschbohnen abschneiden und Bohnen quer halbieren. Banane schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Limette in 4 [4 | 8] Spalten schneiden.

3

In einer großen Pfanne 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* auf hoher Stufe erhitzen und weiße Zwiebelringe, Ingwer und Knoblauch darin 2 Min. anbraten. Kichererbsen, Paprika und Buschbohnen hinzugeben und weitere 2 – 3 Min. anbraten. Währenddessen in einem hohen Rührgefäß Kokosmilch, Gemüsebrühe, 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser*, Currypaste und Hälfte der Banane mit einem Pürierstab zu einer feinen Soße verarbeiten.

4

Gemüse mit Currysoße ablöschen. Currysoße für 5 – 7 Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Buschbohnen weich sind. Am Ende der Garzeit Spinat in kleinen Portionen nach und nach in die Pfanne geben, bis der Spinat zusammengefallen ist. Nach Geschmack mit Limettensaft, Salz* und Pfeffer* würzen.

5

Kokosflocken in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, anschließend beiseitelegen. Danach in der Pfanne auch die Cashewkerne ohne Fett rösten, bis sie fein duften.

Cashewkerne aus der Pfanne nehmen und 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* in der Pfanne erhitzen. Restliche Bananenscheiben von beiden Seiten 1 – 2 Min. goldbraun anbraten. Cashews grob hacken.

6

Jasminreis mit einer Gabel auflockern, Kokosraspel hinzugeben und auf Tellern anrichten. Curry darauf verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen, Cashews, gebackener Banane und restlichen Limettenspalten garnieren und genießen.

Guten Appetit!