HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconSpitzkohlbratlinge Mit Teriyaki Erdnuss Soße
topBanner
Spitzkohlbratlinge mit Teriyaki-Erdnuss-Soße

Spitzkohlbratlinge mit Teriyaki-Erdnuss-Soße

dazu bunter Reis und Karotten-Limetten-Salat

Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:VeganFamilyOhne Milchprodukte
Allergene:Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseErdnüsseSoja oder Sojaerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit45 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Basmatireis

1 Stück

Spitzkohl

100 g

Weizenmehl

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

12 g

Kokosflocken

25 g

Erdnussbutter

(EnthältErdnüsse)

50 ml

Teriyakisoße

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Soja oder Sojaerzeugnisse)

2 Stück

Karotte

1 Stück

Frühlingszwiebel

20 g

geröstete Erdnüsse

(EnthältErdnüsse)

1 Stück

Limette, ungewachst

Was Du zu Hause haben solltest

400 ml

Wasser*

2 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3324 kJ
Energie (kcal)795 kcal
Fett24.0 g
davon gesättigte Fettsäuren6.0 g
Kohlenhydrate118 g
davon Zucker20.0 g
Eiweiß23 g
Salz2.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Schäler
Große Schüssel
Kleiner Topf
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Karotte schälen und grob raspeln. Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis und die Hälfte der Karotte hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mind. 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Spitzkohl vierteln, Strunk herausschneiden und Spitzkohlviertel quer in sehr feine Streifen schneiden. Spitzkohl und Kokosflocken in einer großen Schüssel mit 0,5 TL [0,75 TL | 1 TL] Salz* vermengen und ca 1 Min. lang mit den Händen durchkneten, damit der Kohl weicher wird. 75 ml [100 ml | 150 ml] Wasser* und Mehl hinzufügen und zu einer Masse verrühren (ähnlich wie ein Kartoffelpufferteig). Kurz beiseitestellen.

3

In einem kleinen Topf Teriyakisoße, Erdnussbutter und 100 ml [150 ml | 200 ml] Wasser* unter Rühren aufkochen und ca. 1 – 2 Min. weiterkochen, bis der Dip dickflüssig ist und die Erdnussbutter komplett aufgelöst ist. Beiseitestellen oder warmhalten.

4

Limette vierteln. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. In einer kleinen Schüssel restliche Karotten, Erdnüsse und Frühlingszwiebel miteinander vermengen. Karottensalat mit Salz*, Pfeffer* und etwas Limettensaft abschmecken.

5

Bratlingmasse nochmal durchrühren. In einer großen Pfanne 2 EL [3 EL | 4 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen. Masse mit einem Esslöffel portionsweise hineingeben, etwas platt drücken und von beiden Seiten ca. 3 Min. goldbraun backen. Tipp: Hier musst Du geduldig sein und darfst die Bratlinge nicht zu schnell wenden. Wir empfehlen die Bratlinge so groß zu machen, dass ca. 3 Puffer pro Person herauskommen.

6

Rreis nach Ende der Kochzeit mit einer Gabel etwas auflockern und auf flachen Teller geben. Bratlinge und Karottensalat daneben anrichten, Dip dazu reichen oder die Puffer damit nach Belieben beträufeln. Restliche Limettenspalten dazu reichen. Guten Appetit!