topBanner
Selbst gemachtes Kokoscurry

Selbst gemachtes Kokoscurry

mit Champignons und Paprika auf Jasminreis

Thermomix
Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:VegetarischOhne MilchprodukteOhne WeizenThermomix
Allergene:SenfSchalenfrüchteKaschunussSellerie oder Sellerieerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

100 g

braune Champignons

1 Stück

grüne Chilischote

1 Stück

Frühlingszwiebel

150 g

Jasminreis

2 Stück

rote Spitzpaprika

2 Stück

Karotte

250 ml

Kokosmilch

30 g

Ingwer

1 Stück

Limette, gewachst

50 g

Babyspinat

4 g

Madras Curry

(EnthältSenf)

1 Stück

Knoblauchzehe

20 g

Cashewkerne

(EnthältSchalenfrüchte, Kaschunuss)

1 Stück

Tomate

4 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

350 ml

Wasser*

½ Esslöffel

Öl*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2969 kJ
Energie (kcal)710 kcal
Fett34.0 g
davon gesättigte Fettsäuren23.0 g
Kohlenhydrate83 g
davon Zucker21.0 g
Eiweiß16 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Rührschüssel
Schäler
Große Pfanne
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Chili halbieren, Kerne entfernen und Chili in ca. 2 cm große Stücke schneiden (Achtung: scharf!). Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen. Chili, Knoblauch und Ingwer in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Limette halbieren. Strunk der Tomate entfernen und Tomate vierteln.

2

Saft von 0,3 [0,7 | 1] Limette, Tomatenviertel, Gemüsebrühe, Madras Currypulver, Kokosmilch und 50 g [75 g | 100 g] Wasser* in den Mixtopf zugeben, 50 Sek./Stufe 10 sehr fein pürieren und in ein hohes Rührgefäß umfüllen. Mixtopf spülen. Karotten schälen, halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprikahälften in 0,5 cm dicke Streifen schneiden.

3

Karotten und Paprika in den Varoma-Behälter geben und dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Varoma verschließen. Jasminreis in den Gareinsatz geben, mit kaltem Wasser spülen und Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen. 1.200 g Wasser*, 1,5 TL Salz* und 5 g Öl* über den Reis in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen und 17 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen mit der Zubereitung fortfahren.

4

Champignons je nach Größe vierteln oder halbieren. Grünen und weißen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Restliche Limette in Spalten schneiden. 10 g [15 g | 20 g] Öl* in eine große Pfanne geben, auf mittlerer Stufe erwärmen, weiße Frühlingszwiebelringe zugeben und ca. 3 Min. dünsten. Währenddessen Cashewkerne grob hacken und zur Seite stellen.

5

Vorbereiteten Currymix in die Pfanne zugeben und aufkochen lassen. Dann die Champignons zugeben und köcheln, bis der Thermomix® abläutet. Varoma abnehmen, Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen und Reis warm halten. Gemüse aus dem Varoma-Behälter in die Pfanne zugeben. Hitze erhöhen und Spinat portionsweise ebenfalls zum Curry zugeben.

6

Curry mit Salz*, Pfeffer* und Limettensaft abschmecken. Jasminreis mit einer Gabel auflockern, auf Tellern verteilen und Curry darauf anrichten. Mit grünen Frühlingszwiebelringen und Cashews bestreuen und genießen. Guten Appetit!