KochboxenGeschenkgutschein
Seehecht in Teriyakisoße mit scharfer Zucchini
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Seehecht in Teriyakisoße mit scharfer Zucchini

Seehecht in Teriyakisoße mit scharfer Zucchini

dazu Limettenreis

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:
High Protein
Ohne Milchprodukte
unter 650 Kalorien
Thermomix
Allergene:
Fisch
Schalenfrüchte
Kaschunüsse
Soja
Weizen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

250 g

Seehecht

(Enthält Fisch.)

150 g

Basmatireis

1 Stück

Zucchini

20 g

Cashewkerne

(Enthält Schalenfrüchte, Kaschunüsse.)

1 Stück

Limette, gewachst

1 Stück

Frühlingszwiebel

15 g

Ingwer

1 Stück

rote Chilischote

20 g

Honig

50 ml

Sojasoße

(Enthält Soja, Weizen.)

2 Stück

Knoblauchzehe

4 g

Maisstärke

Was Du zu Hause haben solltest

400 ml

Wasser

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

2 Esslöffel

Öl

½ Esslöffel

Zucker

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2647 kJ
Energie (kcal)633 kcal
Fett18 g
davon gesättigte Fettsäuren3 g
Kohlenhydrate81 g
davon Zucker16 g
Eiweiß34 g
Salz5 g

Kochutensilien

Schüssel
Kleiner Topf
Backpapier
Pfanne
Reibe

Zubereitung

Zerkleinern
1

Chili halbieren, entkernen und Chilihälften in ca. 2 cm Stücke schneiden (Achtung: scharf!). Chilistücke in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und in eine kleine Schüssel umfüllen. Knoblauch abziehen, in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Die Hälfte davon in eine kleine Schüssel umfüllen, den Rest mit dem Spatel nach unten schieben. Ingwer schälen und in ca. 0,5 cm Scheiben schneiden.

Soße & vorgaren
2

Ingwer in den Mixtopf zugeben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Sojasoße, Honig, Maisstärke, 100 g [150 g | 200 g] Wasser* und 0,5 EL [0,7 EL | 1 EL] Zucker* zugeben und 15 Sek./Stufe 5 vermischen. Soße in einen kleinen Topf umfüllen. Reis in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser spülen. Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen, 1,5 TL Salz*, 5 g Öl* und 1.200 g Wasser* über den Reis in den Mixtopf zugeben, 5 Min./Varoma/Stufe 1 vorgaren und fortfahren.

Zucchini vorbereiten
3

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini in ca. 1,5 cm Würfel schneiden und in den Varoma-Behälter geben. Restlichen zerkleinerten Knoblauch und Chili nach Geschmack (Achtung: scharf!) zugeben, vermengen und mit Salz* und Pfeffer* würzen. Dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben.

Dampfgaren
4

Varoma-Einlegeboden so mit Backpapier belegen, dass die seitlichen Garschlitze frei bleiben. Seehecht auf den V-Einlegeboden geben und den V-Einlegeboden in den Varoma-Behälter einsetzen. Varoma verschließen. Nach der Vorgarzeit Varoma aufsetzen und 13 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen Limette heiß abwaschen und Schale fein abreiben. Limette in 6 [6 | 12] Spalten schneiden. In einer kleinen Pfanne Cashewkerne ohne Fettzugabe 1 – 2 Min. rösten, dann herausnehmen.

Soße vollenden
5

Nach der Dampfgarzeit Varoma abnehmen. Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen und Reis abgedeckt 6 Min. ziehen lassen. Währenddessen den Topf mit vorbereiteter Teriyakisoße erhitzen und ca. 2 – 3 Min. einköcheln lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Soße mit Limettensaft, Pfeffer* und Salz* abschmecken.

Anrichten
6

Jasminreis mit einer Gabel auflockern, dabei Limettenabrieb unterheben und zusammen mit scharfer Zucchini auf Tellern anrichten. Seehecht daneben legen und mit Teriyakisoße glasieren. Mit grünen Frühlingszwiebelringen und Cashews bestreuen und mit restlichen Limettenspalten genießen. Guten Appetit!