Sakura Bowl! pinker Reis mit Tahinisoße
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Sakura Bowl! pinker Reis mit Tahinisoße

Sakura Bowl! pinker Reis mit Tahinisoße

dazu Rote Beete, Karotten und Edamame

Tags:
Vegan
Ohne Milchprodukte
Allergene:
Soja
Sesamsamen
Weizen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Risottoreis

(Kann Spuren von Schalenfrüchte, Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide enthalten.)

180 g

süßer Chili-Grill-Tofu

(Enthält Soja.)

250 g

Rote Beete, vorgegart

100 g

Edamame

(Enthält Soja.)

1 Stück

Karotte

1 Stück

Frühlingszwiebel

10 g

Ingwerpaste

50 g

Tahini-Paste

(Enthält Sesamsamen.)

25 g

vegane weiße Misopaste

(Enthält Soja, Weizen.)

10 g

Sesamsamen

(Enthält Sesamsamen. Kann Spuren von Pistazien, Haselnüsse, Roggen, Walnüsse, Macadamia, Pecannüsse, Sesamsamen, Hafer, Erdnüsse, Weizen, Schalenfrüchte, Khorasan, Gerste, Paranüsse, Kamut, Mandeln, Kaschunüsse enthalten.)

8 g

Maisstärke

Was Du zu Hause haben solltest

1.5 Esslöffel

Weißweinessig

1.5 Esslöffel

Zucker

3 Esslöffel

Öl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)5026 kJ
Energie (kcal)1201 kcal
Fett44.5 g
davon gesättigte Fettsäuren5.7 g
Kohlenhydrate109.8 g
davon Zucker29.9 g
Eiweiß36.4 g
Salz3.07 g

Kochutensilien

Sieb
Pot with Lid
Kleine Schale
Reibe
Große Pfanne

Zubereitung

1

In einen großen Topf 1.000 ml [1.500 ml | 2.000 ml] heißes Wasser* füllen. 

Reis hineinrühren und leicht salzen*. Beides zusammen zum Kochen bringen und ca. 12 Min. abgedeckt kochen, bis der Reis weich genug ist.

Nach der Garzeit durch ein Sieb abgießen. Anschließend zurück in den Topf geben.

2

In einer kleinen Schüssel Tahini, Ingwerpaste, Misopaste, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Zucker*, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Weißweinessig* und 4 EL [6 EL | 8 EL] Wasser* zu einer homogenen Soße verrühren. Mit Zucker*, Salz* und Weißweinessig* abschmecken.

3

Rote Beete in 1 cm Würfel schneiden, dabei 2 EL [3 EL | 4 EL] Rote Beete-Saft auffangen.

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Karotte schälen und grob in eine kleine Schüssel raspeln. Mit weißen Frühlingszwiebelringen, etwas Essig*, Salz* und Zucker* marinieren lassen.

Tofu waagerecht durchschneiden und rundherum mit Maisstärke bedecken.

4

In einer großen Pfanne ohne Fettzugabe Sesamsamen 1 – 2 Min. rösten, bis sie bräunen. Herausnehmen. 

In der Pfanne erneut 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Öl* erhitzen. 

Edamame darin 1 – 2 Min. anbraten.

5

In derselben großen Pfanne erneut 1,5 EL [2 EL | 3 EL] Öl* erhitzen. Tofu darin bei mittlerer Hitze 3 – 4 Min. je Seite goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und mit Salz* und Pfeffer* leicht würzen.

Tofu nach Belieben in Scheiben schneiden.

6

Rote Beete-Saft, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Essig*, 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker* zu dem Reis geben und vorsichtig unterheben. 

Reis auf tiefe Teller verteilen und Edamame, Rote Beete und Karotte darum anrichten. Gebratenen Tofu in der Mitte platzieren. 

Mit Soße beträufeln und mit Sesam und grünen Frühlingszwiebelringen garnieren.

Guten Appetit!