Rinderhackbällchen „Tsukune-Style“
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Rinderhackbällchen „Tsukune-Style“

Rinderhackbällchen „Tsukune-Style“

verzehrfertiges Gericht enthält max. 20% Kohlenhydrate

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:
Thermomix
Ohne Milchprodukte
Max 20% Carbs
Allergene:
Soja
Weizen
Sesamsamen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

300 g

Rinderhackfleischzubereitung

(Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

12.5 g

vegane weiße Misopaste

(Enthält Soja, Weizen.)

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

Limette, gewachst

50 ml

Teriyakisoße

(Enthält Soja, Weizen.)

1 Stück

Süßkartoffel

10 ml

Sesamöl

(Enthält Sesamsamen.)

1 Stück

Paprika multicolor

15 g

Ingwerpaste

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

1.5 Esslöffel

Öl

50 ml

Wasser

nach Geschmack

Salz

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3328 kJ
Energie (kcal)795 kcal
Fett46.4 g
davon gesättigte Fettsäuren2.3 g
Kohlenhydrate57 g
davon Zucker23.9 g
Eiweiß34.8 g
Salz4.57 g

Kochutensilien

Große Pfanne
Große Schüssel

Zubereitung

Zerkleinern
1

Varoma-Einlegeboden mit Backpapier belegen und dabei darauf achten, dass die seitlichen Garschlitze frei bleiben. Knoblauch abziehen. Hälfte [drei Viertel | alles] vom Ingwer schälen und gegen die Faser in dünne Scheiben schneiden. Beides in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und in eine große Pfanne umfüllen. Weißen Teil der Frühlingszwiebeln in ca. 2 cm Stücke schneiden, in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Für die Bällchen
2

Hackfleisch, Hälfte [drei Viertel | die gesamte] Misopaste, Salz* und Pfeffer* zugeben, 10 Sek./Reverse/Stufe 5 vermengen und in eine große Schüssel umfüllen (die restliche Misopaste benötigst du nicht mehr und kannst sie für ein anderes Rezept verwenden). Varoma-Einlegeboden so mit Backpapier belegen, dass die seitlichen Garschlitze freibleiben. Aus der Hackmasse 8 [12 | 16] längliche Bällchen formen und auf dem V-Einlegeboden [und im Varoma-Behälter] verteilen. V-Einlegeboden in den Varoma-Behälter einsetzen und Varoma verschließen.

Dampfgaren
3

Gewaschene Süßkartoffel in 1 cm breite Scheiben schneiden und in den Gareinsatz geben. 450 g Wasser* in den Mixtopf geben, Gareinsatz einsetzen, Varoma aufsetzen und 19 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprika in 1 cm breite Streifen schneiden. Ca. 1 – 2 cm Strunk vom Pak Choi abschneiden, sodass dieser auseinander fällt. Limette in 6 Spalten schneiden.

Gemüse braten
4

Grünen Teil der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Hälfte [drei Viertel | alles] vom Sesamöl in die große Pfanne zum Knoblauch-Ingwer-Mix geben, auf mittlerer Stufe erhitzen, Paprikastreifen zugeben und 2 – 5 Min. anbraten. Pak Choi dazugeben und 2 Min. mitbraten. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Fleischbällchen vollenden
5

Nach der Dampfgarzeit Varoma abnehmen. Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen. 50 g [75 g | 100 g] heiße Garflüssigkeit*, Teriyakisoße und Saft von 1 [1,5 | 2] Limettenspalten in eine zweite Pfanne geben und erhitzen. Fleischbällchen zugeben und 2 – 3 Min. abgedeckt erhitzen, bis die Soße etwas eindickt und das Fleisch innen nicht mehr rosa ist.

Anrichten
6

Süßkartoffelscheiben und Sesam-Gemüse auf Teller verteilen. Hackbällchen mit der Soße daneben geben. Mit grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen und mit den restlichen Limettenspalten genießen. Guten Appetit!