Mildes japanisches Gemüse-Curry
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Mildes japanisches Gemüse-Curry

Mildes japanisches Gemüse-Curry

auf Sesamreis mit Erdnuss-Topping

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:
Vegan
Ohne Milchprodukte
leichter Genuss
Allergene:
Soja
Weizen
Sesamsamen
Senf
Erdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Jasminreis

(Kann Spuren von Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

2 Stück

Portobello-Pilze

1 Stück

Zucchini

4 g

Gewürzmischung „Hello Curry“

25 g

vegane weiße Misopaste

(Enthält Soja, Weizen.)

2 Stück

Karotte

10 ml

Sesamöl

(Enthält Sesamsamen.)

25 g

Aprikosenchutney

(Enthält Senf.)

1 Stück

Zwiebel

40 g

Erdnüsse, gesalzen

(Enthält Erdnüsse. Kann Spuren von Paranüsse, Macadamia, Schalenfrüchte, Mandeln, Pistazien, Walnüsse, Pecannüsse, Haselnüsse, Sesamsamen, Kaschunüsse enthalten.)

25 ml

Sojasoße

(Enthält Weizen, Soja.)

1 Stück

Limette, vegan

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Mehl

2 Esslöffel

Weißweinessig

1 Esslöffel

Zucker

550 ml

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2651 kJ
Energie (kcal)634 kcal
Fett18.3 g
davon gesättigte Fettsäuren2.9 g
Kohlenhydrate96.7 g
davon Zucker22.9 g
Eiweiß22.5 g
Salz3.8 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Große Pfanne

Zubereitung

Reis zubereiten
1

Erhitze 300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser im Wasserkocher.

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* dazugeben und aufkochen lassen.

Reis zugeben und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen.

Anschließend vom Herd nehmen, die Hälfte des Sesamöls hinzugeben, und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen. 

Gemüse vorbereiten
2

Karotte nach Belieben schälen, längs halbieren und in 0,5 cm Halbmonde schneiden.

Zucchini längs halbieren und in 1 cm Halbmonde schneiden.

Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. 

Portobello in 0,5 cm Scheiben schneiden. 

 

 

Curry anfangen
3

In derselben Pfanne 2 EL [3 EL | 4 EL] pflanzliche Margarine* erhitzen.

Portobello Pilze, Karotte, Zucchini und Zwiebel 5 – 7 Min. anbraten, bis das Gemüse anfängt, weich zu werden.

Währenddessen Erdnüsse grob hacken und Limette vierteln. 

Curry anfangen
4

„Hello Curry“ und 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Mehl* in die Pfanne geben und gründlich untermischen. 1 Min. weiter anbraten.

Pfanneninhalt mit Miso Paste, Sojasauce, Aprikosenchutney und 250 ml [450 ml | 500 ml] Wasser* ablöschen.

Curry fertigstellen
5

Currysoße 2 – 3 Min. köcheln lassen, bis sie eindickt. Mit Saft von 1 [2 | 2] Limettenviertel, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Reis und Curry auf tiefe Teller verteilen un mit restlichem Sesamöl beträufeln. Mit Erdnüssen garnieren und mit Limettenspalten servieren.

Guten Appetit!