Japanische Sakura Bowl! mit pinkem Reis
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Japanische Sakura Bowl! mit pinkem Reis

Japanische Sakura Bowl! mit pinkem Reis

dazu Sweet-Chili-Tofu, Edamame und Tahinisoße

Sakura – Zauber der Kirschblüte! Im April erstrahlt Japan dank der blühenden Kirschbäume in intensiven Pink- und Rosatönen. Wir haben uns davon inspirieren lassen und bringen Dir mit der Sakura-Bowl ein Stückchen Japan nach Hause. Das Highlight ist der knallig pinke Reis, der mit knusprigem Sweet-Chili-Tofu und Roter Beete getoppt wird. Knackige Edamame, süß-säuerliche Karotten und das Tahini-Miso-Dressing runden das Geschmackserlebnis ab.

KLIMAHELD: Bei diesem Gericht wird 50% weniger CO2e durch Zutaten verursacht als bei einem durchschnittlichen HelloFresh Rezept.

Tags:
Klimaheld
Ohne Milchprodukte
Allergene:
Soja
Sesamsamen
Weizen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach

Zutaten

Portionsgröße

180 g

süßer Chili-Grill-Tofu

(Enthält Soja.)

150 g

Risottoreis

(Kann Spuren von Schalenfrüchte, Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide enthalten.)

100 g

Edamame

(Enthält Soja.)

250 g

Rote Beete, vorgegart

1 Stück

Karotte

1 Stück

Frühlingszwiebel

50 g

Tahini-Paste

(Enthält Sesamsamen.)

10 g

Ingwerpaste

25 g

vegane weiße Misopaste

(Enthält Soja, Weizen.)

10 g

Sesamsamen

(Enthält Sesamsamen. Kann Spuren von Erdnüsse, Schalenfrüchte enthalten.)

8 g

Maisstärke

Was Du zu Hause haben solltest

1.5 Esslöffel

Weißweinessig

1.5 Esslöffel

Zucker

3 Esslöffel

Öl

4 Esslöffel

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)5039 kJ
Energie (kcal)1204 kcal
Fett45 g
davon gesättigte Fettsäuren5.8 g
Kohlenhydrate109.4 g
davon Zucker30 g
Eiweiß36.7 g
Salz3.07 g

Kochutensilien

Sieb
Kleiner Topf mit Deckel
Kleine Schale
Reibe
Große Pfanne

Zubereitung

Reis kochen
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

In einen großen Topf 1.000 ml [1.500 ml | 2.000 ml] heißes Wasser* füllen. 

Reis hineinrühren und leicht salzen*. Beides zusammen zum Kochen bringen und ca. 12 Min. abgedeckt kochen, bis der Reis gar ist.

Nach der Garzeit durch ein Sieb abgießen. Anschließend zurück in den Topf geben.

Soße vorbereiten
2

In einer kleinen Schüssel Tahini, Ingwerpaste, Misopaste, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Zucker*, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Essig* und 4 EL [6 EL | 8 EL] Wasser* zu einer homogenen Soße verrühren. Mit Zucker*, Salz* und Weißweinessig* abschmecken.

Beilagen vorbereiten
3

Rote Beete in 1 cm Würfel schneiden und dabei 2 EL [3 EL | 4 EL] Rote Beete-Saft auffangen.

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Karotte schälen und grob in eine kleine Schüssel raspeln. Mit weißem Teil der Frühlingszwiebel, etwas Essig*, Salz* und Zucker* marinieren lassen.

Tofu waagerecht durchschneiden und rundherum mit der Maisstärke bedecken.

Tofu panieren
4

In einer großen Pfanne ohne Fettzugabe Sesam 1 – 2 Min. rösten, bis er bräunt. Herausnehmen. 

In der Pfanne erneut 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Öl* erhitzen. Edamame darin 1 – 2 Min. anbraten.

Tofu anbraten
5

In derselben großen Pfanne erneut 1,5 EL [2 EL | 3 EL] Öl* erhitzen. Tofu darin bei mittlerer Hitze 3 – 4 Min. je Seite goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und mit Salz* und Pfeffer* leicht würzen.

Tofu nach Belieben in Scheiben schneiden.

Anrichten
6

Rote Beete-Saft, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Essig*, 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker* zu dem Reis geben und vorsichtig unterheben. 

Reis auf tiefe Teller verteilen und Edamame, Rote Beete und Karotte darum anrichten. Gebratenen Tofu in der Mitte platzieren. 

Mit Soße beträufeln und mit Sesam und grünen Frühlingszwiebelringen garnieren.

Guten Appetit!