HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Fusion Rezepte
Hello Pilaf! Indisches Reisgericht

Hello Pilaf! Indisches Reisgericht

mit Paneer, Cranberrys und Kirschtomaten

star version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 icon
Bewertet mit 3.1 / 4 von 283 Bewertungen
Weiterlesen

Paneer? Pilaf? Hier eine kleine Warenkunde für Dich: Paneer ist ein Käse mit einer schnittfesten Konsistenz. Pilaf ist ein Gericht aus Reis, Zwiebeln und Brühe, das ähnlich wie ein Risotto gekocht wird. Was beide gemeinsam haben? Sie kommen aus Indien und bringen Dir Geschmacksvielfalt auf den Teller! Ohne viel Aufwand und mit ein paar genialen Zutaten kochst Du Dich so auf und davon.

Tags:glutenfreiZeit sparenVegetarischNeuentdeckung
Allergene:Milch
Gesamtzeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 2
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

250 g

Paneer-Käse

(EnthältMilch)

1 Stück

Zucchini

2 g

Garam Masala

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

150 g

Jasminreis

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Schalotte

150 g

Kirschtomaten

5 g

Minze

5 g

Petersilie

20 g

Cranberrys

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

75 g

Joghurt

(EnthältMilch)

Was Du zu Hause haben solltest

Gemüsebrühe*

Salz*

Pfeffer*

Öl*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)3251 kJ
Energie (kcal)777 kcal
Fett33.0 g
davon gesättigte Fettsäuren19.0 g
Kohlenhydrate80 g
davon Zucker18.0 g
Ballaststoffe4 g
Eiweiß42 g
Salz2.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
PANEER MARINIEREN
PANEER MARINIEREN
1

Wasche Gemüse und Kräuter ab. Erhitze 300 ml [600 ml] Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du außerdem 1 große Schüssel, ein Sieb, 1 großen Topf (mit Deckel) und 1 große Pfanne.

Paneer in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Enden der Zucchini abschneiden, dann Zucchini längs vierteln und in 1 cm dicke Stücke schneiden. In einer großen Schüssel Paneerwürfel und Zucchinistücke in der Gewürzmischung wälzen.

Kirschtomaten halbieren
Kirschtomaten halbieren
2

Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. 300 ml [600 ml] heiße Gemüsebrühe vorbereiten. Knoblauch und Schalotte abziehen, beides grob hacken. Kirschtomaten halbieren und in eine große Schüssel geben. Blätter von Minze und Petersilie abzupfen, grob hacken und ebenfalls zu den Tomatenhälften geben.

FÜR DAS PILAF
FÜR DAS PILAF
3

In einem großen Topf ½ EL [1 EL] Öl erhitzen, gehackten Knoblauch und Zwiebel darin ca. 1 Min. anschwitzen. Jasminreis und Cranberrys zugeben, mit vorbereiteter Gemüsebrühe ablöschen, Deckel aufsetzen, Hitze reduzieren und ca. 10 Min. einköcheln lassen, bis die Flüssigkeit gänzlich vom Reis aufgesogen wurde.

IN DER ZWISCHENZEIT
IN DER ZWISCHENZEIT
4

In einer großen Pfanne ½ EL [1 EL] Öl erhitzen und Paneerwürfel und Zucchinistücke darin unter Wenden ca. 5 Min. goldbraun anbraten

PILAF VOLLENDEN
PILAF VOLLENDEN
5

Nach dem Ende der Garzeit Reis unter die Kirschtomatenhälften heben, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Teller anrichten
Teller anrichten
6

Würzig gebratenen Zucchini-Paneer auf Teller verteilen, Cranberry-Pilaf dazu anrichten, nach Geschmack mit etwas Joghurt beträufeln und genießen.

Guten Appetit!