topBanner
Veganes Gemüse-Kokos-Curry

Veganes Gemüse-Kokos-Curry

mit Paprika, Buschbohnen und Cashewkernen

Thermomix
Weiterlesen

Das Wohlfühlrezept schlechthin: Mit unserem Thai-Curry gehst Du schon bald auf eine aromatische Genussreise. Lass es Dir schmecken!

Tags:ThermomixVegan
Allergene:Sellerie oder SellerieerzeugnisseSenfSchalenfrüchteKaschunussSojaGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Basmatireis

250 ml

Kokosmilch

½ Stück

Limette, gewachst

2 Stück

Frühlingszwiebel

35 g

Tomatenmark

4 g

Kindercurry

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse, Senf)

1 Stück

rote Paprika

20 g

Cashewkerne

(EnthältSchalenfrüchte, Kaschunuss)

100 g

Buschbohnen

1 Stück

Zucchini

20 ml

Sojasoße

(EnthältSoja, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

20 g

Ingwer

Was Du zu Hause haben solltest

50 ml

Gemüsebrühe*

½ Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

300 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2998 kJ
Energie (kcal)717 kcal
Fett33.0 g
davon gesättigte Fettsäuren23.0 g
Kohlenhydrate84 g
davon Zucker22.0 g
Eiweiß18 g
Salz3.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Rührschüssel
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Ingwer schälen, in ca. 0,2 cm runde Scheiben schneiden und in den Mixtopf geben.

TIPP: Ingwer kann für manche Kinder zu scharf sein, gehe sparsam damit um. Kokosmilch, Kindercurrymix, 35 g [50 g | 70 g] Tomatenmark, 5 g [5 g | 10 g] Zucker, Sojasoße, 50 g [75 g | 100 g] Wasser* und 1/2 TL [3/4 TL | 1 TL] Gemüsebrühpaste\ in den Mixtopf zugeben und 1 Min./Stufe 10 pürieren. Currysoße in ein hohes Rührgefäß umfüllen.

2

Bohnenenden abschneiden, Bohnen halbieren und auf eine Seite des Varoma-Behälters legen. Paprika halbieren, Kernhaus entfernen, Paprikahälften in dünne Streifen schneiden und auf die andere Seite des Varoma-Behälters legen. Dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs vierteln und in ca. 1,5 cm große Stückchen schneiden.

3

Zucchinistücke auf den Varoma-Einlegeboden geben und dabei darauf achten, dass die seitlichen Garschlitze frei bleiben. V-Einlegeboden in den V-Behälter einsetzen und Varoma verschließen. Basmatireis in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser spülen. Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen, 11/2 TL Salz* und 1.200 g Wasser* zugeben, Varoma aufsetzen und 18 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

4

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Limette halbieren und entsaften. Cashewkerne grob hacken. 5 Min. bevor der Varoma fertig ist, weiterkochen. In einer großen Pfanne 1/2 EL [3/4 EL | 1 EL] Öl* auf mittlerer Stufe erwärmen. Weiße Zwiebelringe darin ca. 2 Min. glasig anbraten, mit vorbereiteter Currysoße ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und köcheln lassen.

5

Varoma abnehmen. Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen und Reis abgedeckt warm halten. Gemüse in die Pfanne zugeben und noch 5 – 8 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse die richtige Bissfestigkeit erreicht hat. In dieser Zeit die Currysoße mit etwas Limettensaft, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Jasminreis auf Tellern verteilen und Curry darauf anrichten. Mit grünen Frühlingszwiebelringen und gehackten Cashewkernen bestreuen und genießen.

Guten Appetit!