HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconVeganes Gemüse Kokos Curry
topBanner
Veganes Gemüse-Kokos-Curry

Veganes Gemüse-Kokos-Curry

mit Paprika, Buschbohnen und Cashewkernen

Thermomix
Weiterlesen

Das Wohlfühlrezept schlechthin: Mit unserem Thai-Curry gehst Du schon bald auf eine aromatische Genussreise. Lass es Dir schmecken!

Tags:ThermomixVegan
Allergene:SellerieSenfSchalenfrüchteKaschunüsseSojaGlutenhaltiges Getreide

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Basmatireis

250 ml

Kokosmilch

½ Stück

Limette, gewachst

2 Stück

Frühlingszwiebel

35 g

Tomatenmark

4 g

Kindercurry

(EnthältSellerie, Senf)

1 Stück

rote Paprika

20 g

Cashewkerne

(EnthältSchalenfrüchte, Kaschunüsse)

100 g

Buschbohnen

1 Stück

Zucchini

20 ml

Sojasoße

(EnthältSoja, Glutenhaltiges Getreide)

20 g

Ingwer

Was Du zu Hause haben solltest

50 ml

Gemüsebrühe*

½ Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

300 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2998 kJ
Energie (kcal)717 kcal
Fett33.0 g
davon gesättigte Fettsäuren23.0 g
Kohlenhydrate84 g
davon Zucker22.0 g
Eiweiß18 g
Salz3.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Rührschüssel
Große Pfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Ingwer schälen, in ca. 0,2 cm runde Scheiben schneiden und in den Mixtopf geben.

TIPP: Ingwer kann für manche Kinder zu scharf sein, gehe sparsam damit um. Kokosmilch, Kindercurrymix, 35 g [50 g | 70 g] Tomatenmark, 5 g [5 g | 10 g] Zucker*, Sojasoße, 50 g [75 g | 100 g] Wasser* und 1/2 TL [3/4 TL | 1 TL] Gemüsebrühpaste* in den Mixtopf zugeben und 1 Min./Stufe 10 pürieren. Currysoße in ein hohes Rührgefäß umfüllen.

2

Bohnenenden abschneiden, Bohnen halbieren und auf eine Seite des Varoma-Behälters legen. Paprika halbieren, Kernhaus entfernen, Paprikahälften in dünne Streifen schneiden und auf die andere Seite des Varoma-Behälters legen. Dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs vierteln und in ca. 1,5 cm große Stückchen schneiden.

3

Zucchinistücke auf den Varoma-Einlegeboden geben und dabei darauf achten, dass die seitlichen Garschlitze frei bleiben. V-Einlegeboden in den V-Behälter einsetzen und Varoma verschließen. Basmatireis in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser spülen. Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen, 11/2 TL Salz* und 1.200 g Wasser* zugeben, Varoma aufsetzen und 18 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

4

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Limette halbieren und entsaften. Cashewkerne grob hacken. 5 Min. bevor der Varoma fertig ist, weiterkochen. In einer großen Pfanne 1/2 EL [3/4 EL | 1 EL] Öl* auf mittlerer Stufe erwärmen. Weiße Zwiebelringe darin ca. 2 Min. glasig anbraten, mit vorbereiteter Currysoße ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und köcheln lassen.

5

Varoma abnehmen. Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen und Reis abgedeckt warm halten. Gemüse in die Pfanne zugeben und noch 5 – 8 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse die richtige Bissfestigkeit erreicht hat. In dieser Zeit die Currysoße mit etwas Limettensaft, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Jasminreis auf Tellern verteilen und Curry darauf anrichten. Mit grünen Frühlingszwiebelringen und gehackten Cashewkernen bestreuen und genießen.

Guten Appetit!