Bulgursalat mit gratinierten Nektarinen
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Bulgursalat mit gratinierten Nektarinen

Bulgursalat mit gratinierten Nektarinen

dazu Hirtenkäse und Joghurt-Dip

KLIMAHELD: Bei diesem Gericht wird 50 % weniger CO2e durch Zutaten verursacht als bei einem durchschnittlichen HelloFresh Rezept.

Frisch, knackig und bunt. Mit unseren Salaten holst Du Dir unkompliziert eine große Portion Vitamine und Mineralstoffe auf den Tisch und kannst dabei immer wieder neu variieren und kombinieren. Obendrein ist Gemüse ein toller Ballaststoff-Lieferant. Also Teller füllen und genießen!

Tags:
leichter Genuss
Viel Gemüse
Vegetarisch
Klimaheld
Allergene:
Weizen
Sellerie
Milch (einschließlich Laktose)
Schwefeldioxide und Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
NiveauSchwierig

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Bulgur

(Enthält Weizen. Kann Spuren von Schalenfrüchte, Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide enthalten.)

6 g

Gemüsebrühpulver

(Enthält Sellerie. Kann Spuren von Senf, Sellerie enthalten.)

50 g

Rucola

100 g

Hirtenkäse

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

200 g

Nektarine

1 Stück

Tomate

6 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

1 Stück

Gurke

12 g

Balsamicocreme

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite, Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Schwefeldioxide und Sulfite enthalten.)

1 Stück

Zitrone, gewachst

1 Stück

Knoblauchzehe

75 g

Sahnejoghurt, Bio

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

Was Du zu Hause haben solltest

350 ml

Wasser

2 Esslöffel

Olivenöl

g

Pfeffer

g

Salz

g

Zucker

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2588 kJ
Energie (kcal)618 kcal
Fett22.1 g
davon gesättigte Fettsäuren8.5 g
Kohlenhydrate77.7 g
davon Zucker23.1 g
Eiweiß24.4 g
Salz3.48 g

Kochutensilien

Kleiner Topf mit Deckel
Große Schüssel
Reibe
Kleine Schale
Auflaufform
Auflaufform

Zubereitung

Bulgur kochen
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Knoblauch fein hacken.

In einem kleinen Topf mit Deckel 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl* erhitzen.

Bulgur und Knoblauch darin 1 – 2 Min. anschwitzen. Dann mit 350 ml [525 ml | 700 ml] heißem Wasser* ablöschen.

Gemüsebrühe und zwei Drittel vom „Hello Harissa“ zugeben, leicht salzen* und 15 Min. abgedeckt köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und 10 Min. quellen lassen.

Währenddessen
2

Gurke längs halbieren und in 0,5 cm Halbmonde schneiden. 

Tomate in 2 cm große Würfel schneiden. Gurke und Tomatenwürfel in eine große Schüssel geben. 

Für den Dip
3

Zitrone heiß waschen und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] der Schale fein abreiben. Zitrone in 6 Spalten schneiden. 

In einer kleinen Schüssel Joghurt mit Zitronenabrieb und Saft von 1 [1,5 | 2] Zitronenspalte verrühren. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

In eine zweite kleine Schüssel Hirtenkäse krümeln und mit restlichem „Hello Harissa“ mischen.

Nektarinen gratinieren
4

Nektarinen halbieren, Stein entfernen und die Nektarinen mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform setzen.

Nektarinen mit 1 Prise Zucker bestreuen und Hirtenkäse vorsichtig darauf verteilen.

Ofen auf Grillstufe stellen und die Nektarinen auf der obersten Schiene im Ofen 3 – 5 Min. gratinieren, bis der Käse etwas bräunt.

Bulgur fertigstellen
5

Eventuell harte Stiele vom Rucola entfernen, dann Rucola einmal durchschneiden.

Bulgur nach der Garzeit zu den Gurken in die große Schüssel geben und mit dem Saft von 1 [1,5 | 2] Zitronenspalte und 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl* mischen. Mit Salz* und Pfeffer* würzen.

Anrichten
6

Rucola auf Teller verteilen und mit der Hälfte vom Dip vorsichtig mischen.

Bulgursalat darauf verteilen und restlichen Dip darüber träufeln. 

Nektarinen daraufsetzen und mit Balsamicocreme garnieren. Mit restlichen Zitronenspalten genießen.

Guten Appetit!