Bulgur-Salat mit marinierten Kürbisspalten
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Bulgur-Salat mit marinierten Kürbisspalten

Bulgur-Salat mit marinierten Kürbisspalten

Ziegenfrischkäse-Crumble und Rucola

Das Schöne an Gemüsegerichten? Du holst Dir unkompliziert eine große Portion Vitamine und Mineralstoffe auf den Tisch und kannst dabei immer wieder neu variieren und kombinieren! Obendrein ist Gemüse ein toller Ballaststofflieferant. Guten Appetit!

Tags:
Vegetarisch
leichter Genuss
Thermomix
Allergene:
Weizen
Sellerie
Milch (einschließlich Laktose)
Schwefeldioxide und Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

1 Stück

Hokkaido-Kürbis

4 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

½ Stück

Zitrone, gewachst

50 g

Rucola

150 g

Bulgur

(Enthält Weizen.)

6 g

Gemüsebrühe

(Enthält Sellerie.)

1 Stück

rote Zwiebel

100 g

Ziegenfrischkäse-Crumble mit Honig

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

75 g

Joghurt

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

1 Stück

Knoblauchzehe

10 g

Kürbiskerne

24 g

Balsamicocreme

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite.)

Was Du zu Hause haben solltest

350 ml

Wasser

1.5 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Zucker

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2714 kJ
Energie (kcal)649 kcal
Fett25 g
davon gesättigte Fettsäuren10 g
Kohlenhydrate80 g
davon Zucker19 g
Eiweiß22 g
Salz2 g

Kochutensilien

Große Schüssel
Backblech
Schüssel

Zubereitung

Für den Bulgur
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Knoblauch abziehen, in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und in eine große Schüssel umfüllen. 350 g [470 g | 700 g] Wasser*, Gemüsebrühpulver und die Hälfte vom „Hello Harissa“ in den Mixtopf geben und 4 Min. [5 Min. | 7 Min.]/100 °C/Stufe 1 erhitzen. Bulgur in den Mixtopf zugeben, anstelle des Messbechers den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen und 6 Min./98 °C/Reverse/Stufe 1 kochen. Währenddessen fortfahren.

Kürbis backen
2

Kürbis vierteln, entkernen und die Viertel in 1 cm breite Spalten schneiden. Zwiebel halbieren und in dünne Streifen schneiden. Kürbis und Zwiebel zum Knoblauch in die Schüssel geben und mit restlichem „Hello Harissa“, der Hälfte der Balsamicocreme, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl*, Salz* und Pfeffer* vermengen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und 15 – 17 Min. backen, bis der Kürbis weich ist. Währenddessen fortfahren.

Für den Dip
3

Nach der Garzeit Bulgur in eine große Schüssel umfüllen und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen. Zitrone heiß abwaschen und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] der Schale fein abreiben. Zitrone vierteln. In einer kleinen Schüssel Joghurt mit Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft verrühren. Dip mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Kürbiskerne rösten
4

Kürbiskerne die letzten 5 Min. zu den Kürbisspalten auf das Backblech geben. Rucola grob zerkleinern und in einer großen Schüssel mit restlicher Balsamicocreme, 0,5 EL [0,75 EL | 1 EL] Olivenöl*, Salz* und Pfeffer* verrühren.

Fertigstellen
5

Wenn die Kürbisspalten gar sind, das Blech aus dem Ofen nehmen. Kürbiskerne etwas abkühlen lassen und grob hacken. Nach der Ziehzeit Ziegenfrischkäse, Hälfte vom Joghurt-Dip und Saft von 1 [1,5 | 2] Zitronenviertel zum Bulgur geben und verrühren. Mit einer Prise Zucker*, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Bulgur auf Teller verteilen, Kürbisspalten darauf anrichten, mit restlichem Joghurt-Dip und Kürbiskernen toppen. Rucolasalat um den Bulgur herum verteilen und alles mit den restlichen Zitronenvierteln genießen. Guten Appetit!