KochboxenGeschenkgutschein
Blumenkohl mit Zitronenthymian-Bröseln und Käsesoße
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Blumenkohl mit Zitronenthymian-Bröseln und Käsesoße

Blumenkohl mit Zitronenthymian-Bröseln und Käsesoße

verzehrfertiges Gericht enthält max. 20% Kohlenhydrate

Heute bleiben wir bodenständig. Mit frischen und saisonalen Zutaten haben wir uns heute von der deutschen Küche inspirieren lassen. Unsere Variante wird Dir Deinen Abend bestimmt verschönern. Guten Appetit!

Tags:
Vegetarisch
Max 20% Carbs
Allergene:
Milch (einschließlich Laktose)
Sellerie
Weizen
Schalenfrüchte
Haselnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

200 g

Kochsahne

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

50 g

Käse-Mix

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

8 g

Gemüsebrühe

(Enthält Sellerie.)

5 g

Gewürzmischung „Hello Muskat“

(Enthält Sellerie.)

1 Stück

Blumenkohl

30 g

Pankomehl

(Enthält Weizen.)

20 g

Butter

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

10 g

Petersilie glatt/Zitronenthymian

20 g

Haselnüsse

(Enthält Schalenfrüchte, Haselnüsse.)

1 Stück

Porree

1 Stück

Stangensellerie

(Enthält Sellerie.)

2 Stück

Karotte

1 Stück

Frühlingszwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Öl

1 Teelöffel

Zucker

150 ml

Wasser

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2964 kJ
Energie (kcal)708 kcal
Fett48 g
davon gesättigte Fettsäuren20 g
Kohlenhydrate43 g
davon Zucker25 g
Eiweiß24 g
Salz4 g

Kochutensilien

Schäler
Große Pfanne
Kleiner Topf

Zubereitung

Gemüse schneiden
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Porree einmal längs einschneiden, unter fließendem Wasser gründlich waschen und in 0,5 cm dünne Ringe schneiden. Enden der Selleriestange abschneiden und in feine Scheiben schneiden. Karotte schälen, längs halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden. Blätter vom Blumenkohl entfernen. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Blätter der Kräuter abzupfen und fein hacken.

Für die Brösel
2

Haselnusskerne grob hacken. In einer großen Pfanne Hälfte der Butter, Panko, gehackte Kräuter und Haselnüsse erhitzen. Unter regelmäßigem Rühren die Brösel auf mittlerer Hitze für 2 – 3 Min. rösten, bis die Brösel goldbraun sind. Aus dem Topf nehmen und in einer kleinen Schüssel beiseitestellen. Pfanne mit einem Küchenpapier auswischen und für Schritt 5 bereitstellen.

Blumenkohl kochen
3

In einen großen Topf 1.000 ml [1.500 ml | 2.000 ml] Wasser*, die Hälfte des Gemüsebrühpulvers und die Hälfte der Gewürzmischung „Hello Muskat“ füllen und aufkochen lassen. Sobald das Wasser kocht, den ganzen Blumenkohlkopf mit dem Strunk nach unten hineinsetzten. Abgedeckt für 15 – 20 Min. kochen, bis er gar ist. Tipp: Auch wenn der Blumenkohl nicht komplett mit Wasser bedeckt ist, ist das kein Problem. Durch den heißen Wasserdampf wird er trotzdem gar.

Käsesoße zubereiten
4

In einem kleinen Topf 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen, weißen Teil der Frühlingszwiebel darin ca. 1 Min. glasig anschwitzen. Mit 50 ml [75 ml | 100 ml] Wasser*, Kochsahne und restlichem Gemüsebrühpulver ablöschen. Käse-Mix hineingeben und 3 – 4 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen lassen, bis der Käse schmilzt und eine glatte Soße entsteht. Soße gegebenenfalls warm halten.

Gemüse braten
5

In der großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen. Porree, Sellerie und Karotte hinzufügen und für 2 – 3 Min. anschwitzen. Restliche Gewürzmischung „Hello Muskat“ hinzufügen und mit 100 ml [150 ml | 200 ml] Wasser* ablöschen. 2 – 3 Min. köcheln lassen, bis das ganze Wasser verkocht und das Gemüse weich ist. Restliche Butter und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker* hinzufügen und das Gemüse 1 – 2 Min. karamellisieren lassen.

Anrichten
6

Suppengemüse auf Teller verteilen. Blumenkohl aus dem Wasser nehmen, Blumenkohl portionieren und dazu anrichten. Mit den Bröseln bestreuen und dem grünen Teil der Frühlingszwiebel garnieren. Zusammen mit der Käsesoße genießen. Guten Appetit!