Tofu Katsu Bowl!
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Tofu Katsu Bowl!

Tofu Katsu Bowl!

mit Sweet-Chili-Zucchini und Limetten-Erdnuss-Gremolata

Tags:
Vegan
Ohne Milchprodukte
Allergene:
Weizen
Schwefeldioxide und Sulfite
Soja
Erdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Jasminreis

(Kann Spuren von Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

50 g

Pankomehl

(Enthält Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf enthalten.)

75 g

Sweet Chili Soße

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite.)

25 ml

Sojasoße

(Enthält Weizen, Soja.)

4 g

Maisstärke

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Avocado

1 Stück

Frühlingszwiebel

20 g

Erdnüsse, gesalzen

(Enthält Erdnüsse. Kann Spuren von Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

1 Stück

Limette, ungewachst

180 g

süßer Chili-Grill-Tofu

(Enthält Soja.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

1 Teelöffel

Zucker

5 Esslöffel

Öl

53000 ml

Wasser

4 Esslöffel

Mehl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)4538 kJ
Energie (kcal)1085 kcal
Fett50.1 g
davon gesättigte Fettsäuren6.8 g
Kohlenhydrate127.2 g
davon Zucker30 g
Eiweiß32 g
Salz4.37 g

Kochutensilien

Kleiner Topf mit Deckel
Reibe
Kleine Schale
Hohes Rührgefäß
Große Pfanne

Zubereitung

1

Erhitze reichlich 300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser im Wasserkocher.

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* dazugeben und aufkochen lassen. Reis zugeben und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

 

2

Zucchini in feine Scheiben schneiden.

Knoblauch fein hacken. 

Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

Limette heiß waschen und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] der Schale abreiben. Limette vierteln. 

Erdnüsse grob hacken. 

Avocado halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

 

3

In einem hohen Rührgefäß 150 ml [225 ml | 300 ml] Wasser*, Maisstärke, Sweet-Chili Soße, Sojasoße, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker* und Pfeffer* vermengen. 

In einer kleinen Schüssel Erdnüsse, Limettenschale, Frühlingszwiebel und Saft von 2 [3 | 4] Limettenspalten vermengen.

 

4

In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zucchini und Knoblauch darin 5 – 6 Min. anbraten. 

In der Zwischenzeit in einem tiefen Teller 4 EL [6 EL | 8 EL] Mehl*, 80 ml [120 ml | 160 ml] Wasser*, Salz* und Pfeffer* zu einer dünnflüssigen, glatten Masse rühren.

Pankomehl in einen zweiten tiefen Teller geben.

Zucchini mit der vorbereiteten Soße ablöschen und 2 – 3 Min. einköcheln lassen. Ggf. warm halten.

 

5

In zweiten großen Pfanne 100 ml Öl* erhitzen. 

Tofu quer halbieren. 

Tofu zuerst in die Mehlmischung geben und dann zu dem Pankomehl geben und fest andrücken. 

Tofu in dem heißen Öl* 2 – 3 Min. je Seite anbraten, bis er goldbraun ist. Auf Küchenpapier abfetten lassen.

 

6

Tofuscheiben diagonal aufschneiden. 

Reis nach der Garzeit mit einer Gabel auflockern und auf tiefen Tellern anrichten. Zucchini in Sweet-Chili Soße darüber anrichten. Avocadostreifen und Tofu-Katsu daneben anrichten und mit der Limetten-Erdnuss-Gremolata toppen. Restliche Limettenspalten dazureichen und genießen. 

Guten Appetit!