home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Vietnamesisches Rindfleisch

Vietnamesisches Rindfleisch

mit Udon-Nudeln, Paprika und Buschbohnen

star version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 icon
Bewertet mit 3.5 / 4 von 1091 Bewertungen
Weiterlesen

Wieso nicht einfach das Beste aus zwei asiatischen Küchen miteinander verbinden? Darum findest Du in diesem Rezept die beliebten Udon-Nudeln aus Japan in einer vietnamesischen Interpretation. Mit dabei sind jede Menge Gemüse, Rindfleischstreifen und etwas feurige Chili. Und für den typischen Geschmack dürfen Sojasoße, Knoblauch und Zitronengras natürlich nicht fehlen. Stell Dich auf ein Aromen-Feuerwerk ein!

Tags:leichter GenussNeuentdeckung
Allergene:WeizenSoja
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

100 g

Buschbohnen

2 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

rote Paprika

½ Stück

roter Chili

½ Stück

Knoblauchzehe

½ Stück

Zitronengras

250 g

Rindergeschnetzeltes

4 g

Kartoffelstärke

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

400 g

Udon-Nudeln

(EnthältWeizen)

40 ml

Sojasoße

(EnthältWeizen, Soja)

Was Du zu Hause haben solltest

Salz*

Pfeffer*

½ Esslöffel

Öl*

½ Esslöffel

Weißweinessig*

3 Esslöffel

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2489 kJ
Energie (kcal)595 kcal
Fett13.0 g
davon gesättigte Fettsäuren4.0 g
Kohlenhydrate83 g
davon Zucker11.0 g
Ballaststoffe6 g
Eiweiß37 g
Salz7.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
bohnen garen
bohnen garen
1

Wasche Gemüse, Kräuter und Fleisch ab und tupfe das Fleisch mit Küchenpapier trocken. Zum Kochen benötigst Du 1 kleine Schüssel, 1 große Schüssel, 1 große Pfanne, 1 großen Topf, ein Sieb und eine Knoblauchpresse.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Enden der Buschbohnen abschneiden und Bohnen dritteln. In einen großen Topf reichlich heißes Wasser füllen, leicht salzen* und Bohnendrittel darin 5 – 7 Min. garen.

Anschließend in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und beiseitestellen.

gemüse vorbereiten
gemüse vorbereiten
2

Weiße und grüne Teile der Frühlingszwiebeln getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprikahälften in ca. 2 cm große Stücke schneiden.

Roten Chili längs halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Knoblauch abziehen. Zitronengras mehrfach einschneiden (nicht durchschneiden!).

fleisch marinieren
fleisch marinieren
3

In einer großen Schüssel Rindergeschnetzeltes und Speisestärke mit etwas Salz* und Pfeffer* vermischen.

Udon-Nudeln in eine zweite kleine Schüssel geben und beiseitestellen.

TIPP: Die Stärke wirkt als Bindemittel und hilft, flüssige Zutaten wie Sojasoße an das Fleisch zu binden. Das Ergebnis sind geschmackvollere, zartere und gleichmäßiger gegarte Fleischstücke.

fleisch anbraten
fleisch anbraten
4

In einer großen Pfanne Öl* auf hoher Stufe erhitzen und Rindergeschnetzeltes darin ca. 2 Min. anbraten.

Anschließend Fleisch aus der Pfanne nehmen.

In derselben Pfanne erneut Öl* auf mittlerer Stufe erhitzen, gegarte Bohnendrittel und Paprikastücke darin unter ständigem Rühren 3 – 4 Min anbraten.

pfannengemüse zubereiten
pfannengemüse zubereiten
5

Knoblauch dazupressen, weiße Frühlingszwiebelringe, einige Chiliringe (scharf!) und Zitronengras zufügen und ca. 2 Min. weiterdünsten.

Udon-Nudeln mit heißem Wasser* übergießen und für ca. 2 Min. ziehen lassen.

Udon-Nudeln anschließend durch ein Sieb abgießen.

fertigstellen
fertigstellen
6

Pfannengemüse mit Sojasoße, Essig* und kaltem Wasser* ablöschen, die Hitze reduzieren, angebratenes Rindfleisch zufügen und ca. 2 Min. weitergaren. Zitronengras herausnehmen und Udon-Nudeln unterheben.

Vietnamesisches Rindfleisch auf Teller verteilen und mit grünen Fühlingszwiebelringen bestreuen.

Guten Appetit!