HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Seelachsfilet auf buntem Gemüsecurry

Seelachsfilet auf buntem Gemüsecurry

mit Kartoffeln und Baby Pak Choi

FAMILY HIGHLIGHT
Weiterlesen

Fisch zu Curry? Na klar! Fisch ist eine häufige Zutat in indischen oder thailändischen Currys. Im heutigen Rezept gibt es ein zartes Filet vom Seehecht. Dass das zu einem Curry passt, wirst Du feststellen, sobald Du den ersten Bissen des cremigen Currys nimmst. Welche Fischsorten kennst Du eigentlich noch? Und wie esst Ihr als Familie eigentlich Fisch in der Regel? Zählt gemeinsam am Esstisch auf und lasst es Euch schmecken!

Tags:leichter GenussZeit sparenFamily friendlyThermomix kocht
Allergene:SojaSeafood/Fruit de MerWeizen
Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

400 g

Kartoffeln (Drillinge)

1 Stück

Karotte

1 Stück

Frühlingszwiebel

2 Stück

Baby-Pak-Choi

1 Esslöffel

Tikka-Masala-Paste

(EnthältSoja)

250 ml

Kokosmilch

250 g

Seehecht

(EnthältSeafood/Fruit de Mer)

Was Du zu Hause haben solltest

150 ml

Gemüsebrühe*

2 Esslöffel

Öl*

4 Esslöffel

Mehl*

(EnthältWeizen)

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

500 g

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2858 kJ
Energie (kcal)683 kcal
Fett36.0 g
davon gesättigte Fettsäuren23.0 g
Kohlenhydrate55 g
davon Zucker10.0 g
Eiweiß32 g
Salz3.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Buntes Gemüse in einer cremigen Soße und dazu knusprig-zarter Fisch – so schmecken Vitamine und Mineralstoffe so richtig lecker.

2

Kartoffeln in ca. 2 cm große Würfel schneiden, salzen* und in den Gareinsatz geben. 500 g Wasser* in den Mixtopf geben,Gareinsatz einsetzen und 13 Min./Varoma/ Stufe 1 vorgaren.

Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Karotte schälen und in 0,5 cm breite Scheiben schneiden.

Pak-Choi-Blätter abschneiden, in feine Streifen schneiden und den Strunk in 0,5 cm breite Streifen schneiden.

3

Rühraufsatz in den Varoma-Behälter legen, damit genügend Garschlitze frei bleiben.

Zuerst die Karottenscheiben, dann den Strunk des Pak Choi und zuletzt die Pak-Choi-Blätter in den Varoma Behälter füllen. Varoma-Behälter verschließen.

Nach der Vorgarzeit Varoma aufsetzen und 14 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

Währenddessen 150 ml [225 ml | 300 ml] heiße Gemüsebrühe* vorbereiten und mit dem Rezept fortfahren.

4

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

1 EL [1.5 EL | 2 EL] Öl* in einem großen Topf erwärmen. Weiße Frühlingszwiebelringe und 1 EL [1.5 EL | 2 EL] Tikka-Masala-Paste (Vorsicht: scharf!) zugeben und 2 – 3 Min. anbraten.

Dann mit Kokosmilch und vorbereiteter Gemüsebrühe ablöschen, verrrühren, und bei geringer Hitze köcheln lassen, bis der Varoma fertig ist.

Währenddessen den Fisch braten.

5

2 EL [3 EL | 4 EL] Mehl* in einen tiefen Teller geben. Seelachs mit Salz* und Pfeffer* würzen, dann im Mehl panieren.

In einer großen Pfanne 1 EL [1.5 EL | 2 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen, Seehecht darin je Seite ca. 4 – 5 Min. braten. Nach der Varoma-Garzeit den Varoma abnehmen und Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen.

Kartoffeln und Gemüse in den Topf zur Currysoße geben, verrühren und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Currysoße nach Geschmack mit heißer Garflüssigkeit verdünnen. Curry auf Teller verteilen, gebratenen Fisch darauf anrichten, mit grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen und genießen.

Guten Appetit!