topBanner
Miso-Möhren mit weißem Blitz-Kimchi

Miso-Möhren mit weißem Blitz-Kimchi

dazu Kokosreis und vegane Limetten-Mayo

Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:Vegan
Allergene:Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseSojaSesamsamen oder SesamsamenerzeugnisseSchwefeldioxid oder Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

150 g

Basmatireis

150 ml

Kokosmilch

4 g

Kokosflocken

1 Stück

Frühlingszwiebel

2 Stück

Karotte

2 Stück

lila Karotte

2 Stück

gelbe Karotte

25 g

vegane weiße Misopaste

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Soja)

1 Stück

Limette, ungewachst

15 g

Ingwer

2 Stück

Knoblauchzehe

50 ml

Sojasoße

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Soja)

10 g

Sesam

(EnthältSesamsamen oder Sesamsamenerzeugnisse)

200 g

Chinakohl

12 ml

Rotweinessig

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Schwefeldioxid oder Sulfite)

15 ml

Sriracha Sauce

50 g

vegane Mayonnaise

10 ml

Sesamöl

(EnthältSesamsamen oder Sesamsamenerzeugnisse)

Was Du zu Hause haben solltest

150 ml

Wasser*

1 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

1 Teelöffel

Zucker*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3713 kJ
Energie (kcal)888 kcal
Fett48.0 g
davon gesättigte Fettsäuren17.0 g
Kohlenhydrate96 g
davon Zucker31.0 g
Eiweiß16 g
Salz6.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Sieb
Große Schüssel
Backblech
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Chinakohl längs halbieren, Strunk herausschneiden und den Kohl in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Kohl mit etwas Salz* in eine große Schüssel geben, mit reichlich kochendem Wasser übergießen und 5 – 7 Min. ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

2

Limette heiß waschen und Schale der Limette fein abreiben. Limette halbieren und in 6 [6 | 12] Spalten schneiden. Hälfte [drei Viertel | alles] vom Ingwer schälen und fein hacken. (Den Rest brauchst Du nicht mehr.) Knoblauch abziehen und ebenfalls fein hacken. In einer kleinen Schüssel Misopaste, Hälfte des Knoblauchs, Hälfte des Ingwers, Hälfte der Sojasoße zusammen mit 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Zucker und Saft von 1 [2 | 2] Limettenspalte vermengen.

3

Karotten schälen und längs halbieren oder vierteln. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Karotten und weiße Frühlingszwiebelringe in einer Auflaufform mit der Miso-Marinade und Sesam vermengen. Im Ofen 25 – 30 Min. backen, bis die Karotten weich sind.

4

In einen kleinen Topf Kokosmilch und 150 ml [300 ml | 350 ml] Wasser füllen, salzen und aufkochen. Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. Reis und Kokosflocken in den Topf geben und einmal aufkochen lassen. Deckel aufsetzen und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und 10 Min. abgedeckt ruhen lassen.

5

In der großen Schüssel aus Schritt 1 Essig, restlichen Ingwer, restlichen Knoblauch, restliche Sojasoße, die Hälfte [drei Viertel | alles] vom Sesamöl und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zucker* verrühren. Nach Geschmack mit Sriracha-Soße (Achtung: scharf!) verrühren. Abgetropfte Chinakohlstreifen hineingeben und gut vermengen. In einer kleinen Schüssel vegane Mayonnaise mit Limettenabrieb und einigen Tropfen Limettensaft verrühren.

6

Miso-Karotten, Kokos-Reis und weißes Blitz-Kimchi auf Tellern verteilen, mit grünen Zwiebelringen toppen und mit der Limetten-Mayonnaise und restlichen Limettenspalten genießen. Guten Appetit!