topBanner
Marokkanische Rindfleisch-Burger

Marokkanische Rindfleisch-Burger

mit würziger Zwiebelmarmelade und Kartoffelwedges

Thermomix
Weiterlesen

Wir lieben Burger und interpretieren diese immer wieder neu. Heute wird es marokkanisch bunt und würzig! Die leichte Schärfe des Harissa-Gewürzes sorgt dabei für die typische, aromatische Note, die man aus dem bunten Marokko kennt. Und bei einem guten Burger dürfen eine leckere Zwiebelmarmelade und Kartoffelwedges auf gar keinen Fall fehlen! Guten Appetit bei diesem proteinreichen Gericht.

Tags:NeuentdeckungThermomix hilft
Allergene:Schwefeldioxid oder SulfiteGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

300 g

Rinderhackfleisch

2 Stück

rote Zwiebel

12 ml

Balsamico-Essig

(EnthältSchwefeldioxid oder Sulfite, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

500 g

Kartoffeln

8 g

Gewürzmischung

2 Stück

Pita-Brote

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

1 Stück

Salatherz (Romana)

100 g

Joghurt

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

½ Stück

Zitrone, gewachst

Was Du zu Hause haben solltest

Öl*

Salz*

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3791 kJ
Energie (kcal)906 kcal
Fett40.0 g
davon gesättigte Fettsäuren16.0 g
Kohlenhydrate92 g
davon Zucker11.0 g
Eiweiß46 g
Salz2.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche das Gemüse ab. Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Neben dem Thermomix® benötigst Du Backpapier, ein Backblech, 1 große Schüssel, 1 kleine Schüssel und 1 große Pfanne.

Ungeschälte Kartoffeln in Spalten (Wedges) schneiden. Kartoffelwedges auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen (etwas Platz für das Pita-Brot lassen), mit ½ EL [1 EL] Olivenöl beträufeln und nach Geschmack etwas salzen und pfeffern. Auf der mittleren Schiene im Backofen 15 – 20 Min. backen, bis die Wedges innen weich und außen knusprig braun sind. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

2

Rote Zwiebeln abziehen, halbieren, in feine Ringe schneiden und in den Mixtopf geben. 5 g [10 g] Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer zugeben. Anstelle des Messbechers Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen und 14 Min. [17 Min.] /95 °C/reverse/Stufe 1 köcheln lassen. In dieser Zeit mit dem Rezept fortfahren.

3

Rinderhackfleisch, Gewürzmischung (Achtung: scharf!) und Salz in eine große Schüssel geben und alles vermengen. Aus der Masse 2 [4] Pattys formen.

4

In einer großen Pfanne 1 EL [2 EL] Öl erhitzen, Pattys auf jeder Seite ca. 5 Min.braten. Währenddessen das Pita-Brot aufbacken.

5

Pita-Brot ca. 5 Min. vor Ende der Backzeit zum Aufbacken zu den Kartoffelwedges in den Backofen geben. Salatlätter abzupfen.

6

Nach dem Aufbacken Pita-Brot aufschneiden, Unterseite mit einem Klecks Zwiebelmarmelade bestreichen, mit Pattys und Salatblätter belegen und mit ein wenig Joghurt abschließen. Zusammen mit Kartoffelwedges genießen.

Guten Appetit!