HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconAsiatische Rinderspieße
topBanner
Asiatische Rinderspieße

Asiatische Rinderspieße

mit leicht feurigem Gurken-Reis-Salat

Weiterlesen

Mit den würzigen gegrillten Spießen, die es an jeder Ecke und in allen Variationen auf den Wochenmärkten in Fernost gibt, erlebst Du echte Aromenvielfalt. Zeit also, diese proteinreichen Leckerbissen selbst zuzubereiten. Durch die Marinade aus Sojasoße, Gewürzen und Stärke wird Dein Rindfleisch besonders zart und lecker. Der frische Reissalat dazu lässt gute Laune aufkommen und überrascht Dich durch einen leichten Chilikick.

Tags:leichter GenussMal was anderesZeit sparen
Allergene:Soja oder SojaerzeugnisseGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseSchwefeldioxid und SulfiteSesamsamen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

150 g

Jasminreis

2 g

Backpulver

20 ml

Sojasoße

(EnthältSoja oder Sojaerzeugnisse, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

8 g

Honig

1 g

Gewürzmischung

280 g

Rinderkeulenstreifen

4 Stück

Holzspieße

1 Stück

Gurke

12 ml

Weißweinessig

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Schwefeldioxid und Sulfite)

½ Stück

rote Chilischote

10 g

Sesam

(EnthältSesamsamen)

2 g

Schwarzkümmel

2 g

Kartoffelstärke

Was Du zu Hause haben solltest

Salz*

Öl*

Zucker*

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2648 kJ
Energie (kcal)633 kcal
Fett25.0 g
davon gesättigte Fettsäuren7.0 g
Kohlenhydrate67 g
davon Zucker7.0 g
Eiweiß61 g
Salz4.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Fleisch ab und tupfe das Fleisch mit Küchenpapier trocken. Erhitze 300 [600] ml Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du außerdem ein Sieb, 1 kleinen Topf (mit Deckel), 2 große Schüsseln, ein hohes Rührgefäß, 1 große Pfanne und einen Pürierstab.

Jasminreis in einem Sieb so lange mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [600 ml] heißes Wasser füllen, kräftig salzen, Reis einrühren und einmal aufkochen lassen. Dann Hitze reduzieren und mit aufgesetztem Deckel ca. 10 Min. köcheln lassen. Anschließend Topf vom Herd nehmen und ca. 10 Min. ziehen lassen.

2

In einer großen Schüssel Backpulver, Stärke, Sojasoße, Honig und Gewürzmischung verrühren. Rinderkeulenstreifen darin marinieren.

3

Gurke längs halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen und in einen hohes Rührgefäß geben. Gurkenhälften in sehr dünne Halbmonde schneiden. Chili halbieren, Kerngehäuse entfernen und Chilihälften in feine Streifen schneiden.

4

Rinderkeulenstreifen aus der Marinade nehmen und auf Holzspieße verteilen. In einer großen Pfanne 1 EL [2 EL] Öl bei mittlerer Hitze erwärmen, Fleischspieße darin je Seite 5 – 8 Min. braten.

5

Weißweinessig, 1 EL [2 EL] Olivenöl, 1 Prise Zucker, etwas Salz und Pfeffer zu den Gurkenkernen geben und mit einem Stabmixer zu einem Dressing mixen. Jasminreis nach der Ziehzeit in eine große Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Anschließend mit Gurkenscheiben, Schwarzkümmel, Chilistreifen (Vorsicht: scharf!) und Dressing vermischen.

6

Gurken-Reis-Salat auf Teller verteilen. Rinderspieße auf dem Salat anrichten, mit Sesam bestreuen und genießen.

Guten Appetit!