Asiatische Fusion-Küche: Süßsaures Ragout

Asiatische Fusion-Küche: Süßsaures Ragout

mit Zuckerschoten, Mango und Erdnussreis

Bewertet mit 3 / 4
Weiterlesen

Du möchtest gesund und vegetarisch genießen? Unser Rezept aus der asiatischen Fusion-Küche ist perfekt dafür geeignet! Denn es ist nicht nur fettarm und ballaststoffreich – es bringt auch saure und scharfe Aromen mit sich, die dafür sorgen, dass Dein Stoffwechsel ordentlich angekurbelt wird. Abgesehen davon benötigst Du zur Zubereitung lediglich einen Topf und eine große Pfanne. So einfach kochst Du die trendigen Fusion-Gerichte selber!

Tags:leichter GenussZeit sparenVegetarisch
Allergene:SojaWeizenSchwefelErdnüsse
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutaten
Portionsgröße

150 g

Jasminreis

1 Stück

Karotte

100 g

Zuckerschoten

1 Stück

Zucchini

40 ml

Ketchup

40 ml

Sojasoße

(EnthältSoja, Weizen)

16 g

Speisestärke

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

8 g

Honig

20 g

Ingwer

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Paprika, rot

1 Stück

Mango

1 Stück

Frühlingszwiebel

10 g

geröstete Erdnüsse

(EnthältErdnüsse)

1 Stück

roter Chili

Was Du zu Hause haben solltest

24 ml

Balsamico-Essig, hell

(EnthältSchwefel)

10 ml

Öl*

200 ml

Gemüsebrühe*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangaben
Energie (kJ)2615 kJ
Energie (kcal)625 kcal
Fett9.0 g
davon gesättigte Fettsäuren1.0 g
Kohlenhydrate116 g
davon Zucker42.0 g
Ballaststoffe12 g
Eiweiß16 g
Salz6.0 g
ZubereitungPDF
Zubereitung
1

Wasche das Gemüse ab. Erhitze 500 ml [750 ml|1000 ml] Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du ein Sieb, 1 kleinen Topf (mit Deckel), 1 große Pfanne, eine Knoblauchpresse und 1 kleine Schüssel.

Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf kochendes Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen.

Reis einrühren und ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend Deckel aufsetzen, Topf vom Herd nehmen und Reis mind. 10 Min. quellen lassen.

2

Karotte schräg in Scheiben schneiden.

Enden der Zucchini entfernen und Zucchini in 2 cm große Würfel schneiden.

Paprika halbieren, Strunk entfernen und in 1 cm breite Streifen schneiden.

Knoblauch abziehen.

Ingwer schälen und fein hacken.

Chili ebenfalls fein hacken.

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

3

In einer großen Pfanne Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen, weiße Frühlingszwiebelringe und Karottenscheiben 2 – 3 Min. darin anbraten.

Paprikastreifen, Zucchiniwürfel, gehackten Chili (scharf!) und gehackten Ingwer in die Pfanne geben. Knoblauch dazupressen und alles 5 Min. anbraten.

Zuckerschoten zugeben und alles 2 Min. braten.

4

Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Heiße Gemüsebrühe* vorbereiten.

Erdnüsse grob hacken.

5

In einer kleinen Schüssel Speisestärke, Ketchup, Weißweinessig, Sojasoße und Honig vermischen.

Ketchup-Soja-Soße und Gemüsebrühe unter das Gemüse rühren und alles 2 – 3 Min. einköcheln lassen.

Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken und Mangowürfel unterrühren.

6

Jasminreis nach der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern, Erdnüsse unterrühren und auf Teller verteilen.

Süßsaures Ragout darauf verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen und genießen.

Guten Appetit